Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Ex-Chef von "Spiegel Online" geht zu Madsack
Nachrichten Medien Ex-Chef von "Spiegel Online" geht zu Madsack
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 14.07.2015
Rüdiger Ditz im Herzstück des RedaktionsNetzwerks Deutschland, dem hochmodernen Newsroom in Hannover. Quelle: Madsack
Anzeige
Hannover

In der neu geschaffenen Position als Online-Koordinator der gesamten Mediengruppe wird er für die digitale Transformation der Madsack-Medien verantwortlich sein. Ditz war mehr als 15 Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen bei "Spiegel Online" tätig, ab 2008 als Chefredakteur. Zuletzt war er als geschäftsführender Redakteur in der Chefredaktion des "Spiegel" für digitale Strategie zuständig.

„Wir freuen uns ganz besonders auf Rüdiger Ditz, weil er nicht nur ein exzellenter Journalist und strategisch denkender Digitalmanager ist, sondern auch menschlich sehr gut ins Team passt", erklärte Thomas Düffert, der Vorsitzende der Konzerngeschäftsführung der Madsack-Mediengruppe. "Für die Weiterentwicklung des RedaktionsNetzwerks Deutschland ist er ein großer Gewinn. Nach nur eineinhalb Jahren hat das RND bereits einen hohen Qualitätsstandard in Print erreicht. Jetzt wollen wir das Angebot gezielt im Digitalbereich erweitern und mit neuen Inhalten punkten.“

Der Spiegel-Verlag betonte, Ditz verlasse das Unternehmen "in bestem Einvernehmen". Der Chefredakteur des Nachrichtenmagazins, Klaus Brinkbäumer, sagte, Ditz habe "durch seine langjährige Tätigkeit maßgeblich dazu beigetragen, dass 'Spiegel Online' zu einem Leitmedium im deutschsprachigen Internet geworden ist".

Nach seinem Studium der Geschichte, Germanistik und VWL volontierte Rüdiger Ditz bei der "Hamburger Morgenpost", war als Wirtschaftsredakteur für verschiedene Medien tätig und übernahm im Jahr 2000 die Position als Geschäftsführender Redakteur für "Spiegel Online".

epd/chs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit über 25 Jahren sind die „Sommerinterviews“ im ZDF fester Bestandteil des TV-Programms. Auch dieses Jahr treffen sich Journalisten des ZDF-Hauptstadtstudios mit Spitzenpolitikern zu vergleichsweise entspannten Gesprächen unter freiem Himmel. Ein Interview mit Fragestellerin Bettina Schausten.

13.07.2015
Medien Bestechung von Chefredakteuren - Moskau will litauische Journalisten kaufen

Diplomaten mit Geldkoffern: Litauen wirft dem Kreml Bestechung von heimischen Chefredakteuren vor. Dabei sei es darum gegangen, die jeweilige Berichterstattung insbesondere über die Ukraine-Krise prorussisch zu beeinflussen.

10.07.2015

Nach neun Monaten Haft ist eine chinesische Mitarbeiterin der Wochenzeitung "Die Zeit" freigelassen worden. Sie sei "in Sicherheit", sagte Zhang Miao am Freitag in einem Telefonat. Sie war nach Recherchen über die Proteste für freie Wahlen in Hongkong festgenommen worden.

10.07.2015
Anzeige