Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Gagenstreit bei „Hawaii Five-0“
Nachrichten Medien Gagenstreit bei „Hawaii Five-0“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 07.07.2017
Auf zu neuen Ufern: Grace Park wollte gagenmäßig zu ihren weißen Serienkollegen aus „Hawaii Five-0“ aufschließen. Quelle: dpa
Hannover/Los Angeles

So schnell kann man seine Dienstmarke verlieren. Die actionlastige amerikanische Krimiserie „Hawaii Five-0“ wird ohne die beiden langjährigen Hauptdarsteller Grace Park (43) und Daniel Dae Kim (48) fortgesetzt. Die zwei Schauspieler asiatischer Abstammung sind nach gescheiterten Vertragsverhandlungen mit dem Sender CBS kurz vor Drehbeginn der achten Staffel abgesprungen.

Gute Rollen für asiatisch-amerikanische Rollen sind selten

Er hätte sich mit dem Sender nicht auf einen neuen Vertrag einigen können, schrieb Kim am Mittwoch auf Facebook. „Der Weg zur Gleichberechtigung ist selten leicht“, fügte er hinzu. Als asiatisch-amerikanischer Schauspieler wisse er, wie schwierig es ist, gute Rollen zu bekommen. Kim und Grace hätten um die gleiche Bezahlung wie ihre weißen Kollegen Alex O’Loughlin und Scott Caan verhandelt, wie das Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Donnerstag berichtete.

CBS: „wollten geschätzte Mitglieder der Serie nicht verlieren“

Der US-Sender CBS schrieb im Gegenzug in einer Mitteilung, dass den Darstellern „große und signifikante“ Lohnerhöhungen geboten worden seien. Daniel und Grace seien wichtige und geschätzte Mitglieder der Serie gewesen, die man nicht verlieren wollte. Es sei aber nicht zu einer Einigung gekommen, zitierte der „Hollywood Reporter“ aus der Mitteilung. So steht Aussage gegen Aussage, der Ruch der Benachteiligung bleibt hängen.

Die seit 2010 laufende Krimi-Serie (in Deutschland bei Sat.1) ist ein Remake des TV-Klassikers „Hawaii Fünf-Null“ (1968-1980) mit Jack Lord. Darin geht ein Team von Detektiven und Polizisten auf Hawaii gegen Verbrecher vor. Die amerikanisch-kanadische Schauspielerin Park erlangte Bekanntheit als Pilotin Boomer in der Science-Fiction-Serie „Battlestar Galactica“ (2004 – 2009) – ein Erfolg, an den sie mit der Krimirolle der Polizistin Kono Kalakaua in „Hawaii Five-0“ anschließen konnte. Beides waren Remakes alter Serien, in beiden Fällen war der von ihr dargestellte Charakter ursprünglich männlich. Daniel Dae Kim hatte in mehreren TV-Serien gespielt – so war er in der dritten Staffel der Agentenserie „24“ (2003) zu sehen und war in der Science-Fiction-Sertie „Lost“ (2004 – 2010) ein Südkoreaner, der gemeinsam mit seiner Frau mit dem Flugzeug auf der mysteriösen Insel abstürzt.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Global-Citizen-Festival startet am Donnerstagabend in Hamburg. Gemeinsam will man friedlich gegen die Politik der G-20 demonstrieren, die sich am Freitag auf dem Hamburger Messegelände treffen. Das weltweite Livesignal zum Festival sendet die Madsack-Tochter TVN aus der Arena im Hamburger Volkspark.

06.07.2017

Das Video zeigte einen heftigen Streit zwischen Herbert Grönemeyer und einem Fotografen. Nun hat der Sänger sich erfolgreich gegen die Berichterstattung über das umstrittene Video gewehrt. Verlierer des Urteils sind mehrere Medienunternehmen.

05.07.2017

Der Politikjournalist und langjährige Washington-Korrespondent ist froh Amerika heute „aus der Ferne“ betrachten zu können. Trump ist für ihn der Inbegriff des „hässlichen Amerikaners“. Körperlich ist er topfit, im Vorjahr war er noch surfen. Am heutigen Amerikanischen Unabhängigkeitstag (4. Juli) feiert er seinen 80. Geburtstag.

04.07.2017