Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Kachelmann verklagt „Bild“, „Bunte“ und „Focus“
Nachrichten Medien Kachelmann verklagt „Bild“, „Bunte“ und „Focus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 25.06.2014
Jörg Kachelmann verklagt den Springer-Verlags auf mehrere Millionen Euro Schadensersatz. Quelle: dpa
Anzeige

Der Anwalt des früheren Fernsehmoderators, Ralf Höcker, bestätigte am Mittwoch einen Bericht des Mediendienstes „Meedia“ vom gleichen Tag. Die Klagen seien Ende 2013 zugestellt worden, sagte der Anwalt. Angesichts des Umfanges der Klageschrift habe das Landgericht Köln eine Frist zur Stellungnahme von einem halben Jahr festgelegt. Einen Termin für eine mündliche Verhandlung gebe es noch nicht.

Die Redaktionen von „Bunte“ und „Focus“ bestätigten den Eingang der Klagen ebenfalls. „Herr Kachelmann hat seine Geldentschädigungsklage eingereicht - zwei Tage bevor wesentliche Teile des Anspruchs verjährt wären und mehr als zweieinhalb Jahre nach dem Urteil“, heißt es in dem Statement. Zu klagen sei das gute Recht von Herrn Kachelmann. „Dennoch halten wir seine Forderung für unbegründet und sehen daher der juristischen Auseinandersetzung gelassen entgegen.“ Eine Stellungnahme des Springer-Verlags stand zunächst aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Einschaltquoten - Der große Selbstbetrug

Die Quote regiert den TV-Markt. Aber die aktuelle Messmethode blendet aus, dass immer mehr Menschen Mobilgeräte wie iPhones und Tablets nutzen. Für manchen Sender ist das wohl auch besser so.

Imre Grimm 27.06.2014

Zwölf deutsche Verlage verlangen Geld von Google für die Darstellung der Online-Inhalte. Sie wenden sich nun an das Bundeskartellamt.

24.06.2014
Panorama Sachbuchautor Claas Tatje - „Pendeln macht krank“

Unterwegs in der Pendlerrepublik: Der hannoversche Autor Claas Tatje hat ein Sachbuch über den Weg zur Arbeit geschrieben – und gibt ziemlich überraschende Einblicke in eine Gesellschaft auf Achse.

Ronald Meyer-Arlt 25.06.2014
Anzeige