Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Zurück zu den Wurzeln

Lierhaus zu Sky Zurück zu den Wurzeln

Für die ARD darf Monica Lierhaus nicht zur Weltmeisterschaft nach Brasilien — nun interviewt sie die Größen des Sports wieder für den Pay-TV-Sender Sky und kehrt in den Sportjournalismus zurück.

Voriger Artikel
Made in Germany überzeugt
Nächster Artikel
Das ist das beste Pressefoto des Jahres

Zurück im Sport und in der alten Heimat: Monica Lierhaus kehrt zum Pay-TV zurück.

Quelle: dpa

Berlin. Sportreporterin Monica Lierhaus kehrt der ARD den Rücken und wieder in ihre alte Heimat ins Pay-TV zurück. Künftig werde die 43-Jährige für Sky Deutschland im Zuge der Fußball-WM in Brasilien eine Interviewreihe beginnen, in der sie auf die Größen des Fußballs, unter anderem auf Bundestrainer Joachim Löw, treffen werde, teilte der Sender in München mit und bestätigte damit einen Bericht der Tageszeitung "Die Welt".

Beim Sky-Vorgänger Premiere war Lierhaus bis 2003 beschäftigt, bevor sie zur ARD wechselte. Anfang 2009 hatte Lierhaus nach einer Aneurysma-Operation vier Monate im Koma gelegen. Zuletzt hatte sie bis Ende 2013 für die ARD-Fernsehlotterie vor der Kamera gestanden. Noch im Sommer 2013 hatte Lierhaus Hoffnungen geäußert, für die ARD zur WM fahren zu können. "Es gibt schon Pläne, aber nichts Konkretes", sagte sie damals und deutete an, während der WM möglicherweise im Online-Bereich der ARD zu arbeiten.

"Bei Sky Sport News HD kehre ich zu Freunden und langjährigen Weggefährten zurück", zitierte Sky den Neuzugang."Acht Jahre nach meiner letzten Weltmeisterschaft wieder live vor Ort zu sein und Spieler und Trainer zu interviewen, das zu schaffen, war immer mein Ziel. Jetzt freue ich mich auf viele gute Gespräche und eine tolle Zeit vor und während der WM."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sportmoderatorin im Interview
Foto: Monica Lierhaus spricht im Interview über ihre Krankheit und den Weg zurück ins Leben.

Im Januar 2009 unterzieht sich Sportmoderatorin Monica Lierhaus einer Hirnoperation. Es treten Komplikationen auf. Doch Lierhaus kämpft sich zurück ins Leben. Rückblickend sagt sie, dass sie die Operation nicht wieder machen lassen würde – auch wenn sie dann gestorben wäre. Ein emotionales Interview.

mehr
Mehr aus Medien
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.