Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien „Niemals ohne mich“: In Köln wird ein neuer Tatort gedreht
Nachrichten Medien „Niemals ohne mich“: In Köln wird ein neuer Tatort gedreht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 12.03.2019
Die Schauspieler Klaus J. Behrendt (als Max Ballauf) (l) und Dietmar Bär (als Freddy Schenk) stehen als Kölner Kommissare wieder vor der Kamera. Quelle: Guido Kirchner/dpa
Köln

Für den Kölner Tatort wird gerade eine neue Folge gedreht. In „Niemals ohne mich“ gehen die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) diesmal dem Mordfall einer Jugendamt-Mitarbeiterin nach. Im Fokus stehen Unterhalts- und Sorgerechtsstreitereien.

Eine Mitarbeiterin des Jugendamtes wird erschlagen in einem Hinterhof gefunden. Es handelt sich dabei um die 38-jährige Monika Fellner, die sich akribisch um unterhaltssäumige Eltern kümmert, auch weit über ihren Feierabend hinaus. Damit macht sie sich keine Freunde. Auch ihre Kollegin Ingrid Kugelmaier gerät mit Fellner in einen Streit, da sie sich um die Unterhaltsangelegenheiten in ihren Augen zu lasch kümmert. Kugelmaier droht deshalb sogar die Kündigung.

Wut und Hass, wo vorher Liebe war

Die Kommissare setzen sich in der Folge mit einigen getrennten Elternpaaren auseinander, zwischen denen mittlerweile nur noch Wut und Hass herrscht – zum großen Leid ihrer Kinder.

Vor der Kamera stehen diesmal Roland Riebeling als Norbert Jütte, Assistent von Ballauf und Schenk, und Joe Bausch als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth. Auch Peter Schneider (“Gundermann“, „Dark“), Christian Erdmann (“Aufbruch in die Freiheit“, „Ostfriesland-Krimis“) und Anna Böger (“Meuchelbeck“) sind mit dabei, sowie Melanie Straub, Gerdy Zint, Katrin Röver, Henny Reents, Karen Dahmen und viele andere.

Die Dreharbeiten dauern noch bis zum 11. April an. Ein Sendetermin steht bisher nicht fest.

Von RND/aw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 14. April ist es soweit: Der Fantasy-Epos Game of Thrones geht in die finale achte Staffel. Es ist das vielleicht am sehnsüchtigsten erwartete Serienfinale der TV-Geschichte. Jetzt hat der Sender HBO die Länge aller sechs Episoden bekanntgegeben. Die Fans dürften enttäuscht sein.

31.03.2019
Medien Missbrauchsvorwürfe in „Leaving Neverland“ - „Simpsons“-Macher verbannen Michael-Jackson-Episode

Nachdem Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson in der neuen Dokumentation „Leaving Neverland“ über den King of Pop wieder laut geworden sind, haben sich die Macher der „Simpsons“ entschieden, eine Folge aus dem Programm zu nehmen, in der Michael Jacksons Stimme zu hören ist.

08.03.2019

Der US-Sender Fox und Präsident Donald Trump pflegen eine enge Beziehung. Die Demokratische Partei reagiert darauf mit einem Boykott: Keine der Debatten im Vorwahlkampf soll von Fox übertragen werden.

06.03.2019