Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Russische Polizei beschlagnahmt kritische Zeitung

Pressezensur Russische Polizei beschlagnahmt kritische Zeitung

Die komplette Tagesauflage einer russischen Lokalzeitung mit kritischen Texten und einem unvorteilhaften Titelfoto von Kremlchef Dmitri Medwedew ist von der Polizei beschlagnahmt worden. In Russland komt es immer wieder zu Pressezensur.

Voriger Artikel
Neue Digital-Technik verändert das Radio
Nächster Artikel
Abhörvorwürfe gegen zweite britische Boulevardzeitung

Wegen eines angeblich unvorteilhaften Fotos von Medwedew wurde die gesamte Ausgabe einer russischen Zeitung beschlagnahmt.

Quelle: dpa (Archivbild)

Moskau. Die „Iswestija“ in der Stadt Kaliningrad, dem früheren Königsberg, hatte in 40.000 Exemplaren auch eine Aufforderung zur Entlassung der Regionalregierung abgedruckt. Ein Polizeisprecher begründete die Aktion mit dem „Verdacht auf extremistische Texte“. Details nannte er nicht.

Durch „Behördenwillkür“ sei dem Verlag ein Schaden von umgerechnet rund 7500 Euro entstanden, sagte Herausgeber Oleg Altowski der regierungskritischen Zeitung „Nowaja Gaseta“ (Mittwoch). Das Titelfoto der beschlagnahmten Ausgabe zeigt Medwedew, wie er in ein riesiges Melonenstück beißt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.