Volltextsuche über das Angebot:

10°/ 6° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Analyse

An Alepppo lässt sich wie an keiner anderen Front im syrischen Bürgerkrieg so deutlich ablesen, was der eigentliche Sinn und Zweck der russischen Intervention ist. Nicht der IS ist ihr vorrangiges Ziel. Allem Anschein nach verfährt die Achse Damaskus-Teheran-Moskau nach dem Motto: erst bomben, dann verhandeln. Eine Analyse von Stefan Koch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Unterm Strich

Verwaltungen werden gern gescholten. In der Flüchtlingskrise haben Städte und Gemeinden in der Region aber bisher richtig gute Arbeit geleistet. Auf Dauer werden sie das jedoch nicht durchhalten. Eine Analyse von Bernd Haase.

mehr
Kommentar

Seit Tagen liegt das 400 Meter lange Containerschiff CSCL Indian Ocean in der Elbe fest im Schlamm. Was bedeutet das nun für die Ausbaggerung der Elbe, die Reeder angesichts immer mächtigerer Containerschiffe fordern? Das Prinizip "Immer größer, immer schneller" funktioniert in der Elbe nicht mehr. Ein Kommentar von Michael B. Berger.

mehr
Kommentar

Volkswagen hat seine Bilanzvorlage und Hauptversammlung verschoben. Das ist nur folgerichtig, denn Deutschlands größter Konzern ist im Abgas-Skandal längst nicht mehr Herr des Verfahrens. Nun sind die Juristen an der Reihe. Entscheidend ist, wie die Kunden reagieren. Ein Kommentar von Lars Ruzic.

mehr
Analyse

Die Milliarden-Zusagen bei der Geberkonferenz für Syrien, können helfen das Elend zu lindern. Zwar wird das Geld in Syrien selbst wenig ausrichten können. Doch auch in der Region ist die Not groß., eine langfristige Stabilisierung notwendig. Eine Analyse von Marina Kormbaki.

mehr
Kommentar

Seit Monaten jagt eine Schreckensmeldung in der Flüchtlingskrise die andere. Wer heute noch sagt „Wir schaffen das!“, gibt sich beinahe der Lächerlichkeit preis. Eine oder zwei Millionen Flüchtlinge werden Deutschland nicht in die Knie zwingen, aber vielleicht die miese Stimmung. Ein Kommentar von Redakteurin Ulrike Demmer.

mehr
Analyse

Die SPD zeigt in Sachen Flüchtlingspolitik neue Härte. Die SPD-Umfragewerte aber zeigen das alte Problem: Die Wähler erreicht das alles nicht.  Eine Analyse von Redakteur Jörg Kallmeyer.

mehr
Kommentar zu Datenschutz: Ein neuer unsicherer Hafen

Die massenhafte Überwachung der weltweiten Kommunikation durch die NSA geht trotz der erschütternden Enthüllungen von Edward Snowden weiter. Die EU-Mitgliedsstaaten dürfen sich deshalb nicht erneut auf einen faulen Kompromiss beim Datenschutz einlassen. Ein Kommentar von Redakteur Dirk Schmaler.

mehr

Anzeige