Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Kommentar zu "Postfaktisch"

Schneller denn je können Interessierte mit "Fake News" Gerüchte in Herzen und Hirne pflanzen und Verunsicherung stiften. In freien Gesellschaften jedoch bleibt die Politik, allen sogenannten postfaktischen Parolen zum Trotz, einem Faktencheck unterworfen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar zum Gerichtsentscheid
Zu den gesperrten Bolzplätzen zählte auch das Feld an der Jacobsstraße in Linden.

Muss die Stadt zahlen, wenn sich jemand auf einem öffentlichen Bolzplatz verletzt? Richter sagen: Ja. Das ist absurd, meint HAZ-Redakteur Gunnar Menkens. Die Entscheidung ist weltfremd und bürdet Kommunen ein Übermaß an Kontrollen auf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Analyse

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller stützt sich als erster SPD-Landeschef auf ein rot-rot-grünes Bündnis. Was bedeutet das für mögliche Koalitionen im Bund? Eine Analyse von Andreas Niesmann.

mehr
Kommentar zum CDU-Parteitag
RND-Chefredakteur über die Ereignisse beim CDU-Parteitag.

Die CDU hat einen eigentümlichen Doppelbeschluss gefasst. Angela Merkel wurde beim Parteitag in Essen gestärkt und geschwächt zugleich. Was bedeutete das?  Eine Analyse von Matthias Koch.

mehr
Analyse zur Merkel-Abstimmung

Auch wenn es schwer in Mode ist, der Bundeskanzlerin die Verantwortung für die großen und kleinen Probleme unserer Zeit zuzuschieben: Die CDU-Vorsitzende bei ihrer Wiederwahl auf dem Parteitag in Essen nur einen kleinen Dämpfer bekommen. Da könnte man fast vergessen, dass zeitgleich ein Richterspruch verkündet wurde, an dem Merkel tatsächlich teilweise schuld ist. Eine Analyse von Andreas Niesmann.

mehr
Analyse

Das „Nein“ der Italiener galt nicht nur der Verfassungsreform, die Premier Matteo Renzi vorgeschlagen hat. Es galt auch dem Regierungschef selbst. Warum vertrauen die Italiener Renzi nicht? Eine Analyse von Dominik Straub.

mehr
Leitartikel

Der Parteitag der Niedersachsen-Grünen in Oldenburg war am Wochenende schon einige Programmpunkte alt, als sich die Sitzungsleitung ganz offen freuen konnte: endlich mal ein strittiger Punkt.  Ein Leitartikel von Heiko Randermann.

mehr
Analyse

Als Maut-Minister hat Alexander Dobrindt das Schlimmste hinter sich. Der Christsoziale könnte wieder dahin gehen, wo er zu Hause ist: zu den parteipolitischen Kraftmeiern. Als Gestalter hat er indes wenig erreicht - auch wenn es nun konkretere Mautpläne gibt. Eine Analyse von Dieter Wonka.

mehr