Volltextsuche über das Angebot:

8°/ 3° Regen

Navigation:
Übersicht
Leitartikel

Rund 20.000 Soldaten sind in Auslandseinsätzen oder in multinationalen Kampftruppen gebunden. Die Zahl steigt. Ständig kommen neue Aufgaben hinzu. Doch die Bundeswehr hat die Grenze der Belastbarkeit erreicht. Es fehlt Personal. Es fehlt Ausrüstung. Es fehlt Geld. Eine Analyse von Ulrike Demmer.

mehr
Leitartikel

Die sogenannte Dunkelfeldstudie in Niedersachsen über Straftaten wie Raub oder Wohnungseinbrüche, die die Opfer verunsichern und verstören, zeigen das bröckelnde Vertrauen der Studienteilnehmer in die Arbeit der Polizei. Gerade nach den Silvesterübergriffen von Köln hilft nur Klarheit. Ein Kommentar von Heiko Randermann.

mehr
Kommentar

In Deutschland gehören zehn Prozent der Haushalte mehr als die Hälfte des Vermögens, die untere Hälfte besitzt gerade mal ein Prozent. Doch der Protest darüber hält sich in Grenzen. Der Druck auf den Sozialstaat ist anscheinend noch nicht groß genug. Ein Kommentar von Reinhard Urschel.

mehr
Analyse

Eine Studie hat bewiesen: Kassenpatienten müssen im Schnitt 23 Tage länger auf einen Termin beim Facharzt warten als Privatpatienten. Das soll sich jetzt ändern. Eine Wunderheilung ist aber nicht zu erwarten. Eine Analyse von Anita Kecke.

mehr
Kommentar

Der Anschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in Barsinghausen zeigt, welches Verhetzungs- und Verrohungspotenzial in der aufgeheizten Flüchtlingsdebatte liegt. Schnelle Aufklärung, harte Strafen – das allein kann und muss die Antwort auf die Taten krimineller Brandstifter sein. Ein Kommentar von Volker Goebel.

mehr
Kommentar

Als vor einigen Monaten ein Treffen der Koalition gegen den sogenannten Islamischen Staat in der Nato-Zentrale in Brüssel stattfinden sollte, ließ man eilig alles, wo „Nato“ draufstand, abschrauben und aus dem Saal tragen. Die Nato dürfe im Kampf gegen den IS keine große Rolle spielen, hieß es.  Ein Kommentar von Ulrike Demmer.

mehr
Leitartikel

Es ist eine lange Liste von fragwürdigen Verantwortlichen, mit denen die Kanzlerin derzeit über ihren Plan A als Ausweg aus der Flüchtlingskrise berät. Und dabei muss man gar nicht als Erstes an CSU-Chef Horst Seehofer denken, der unter häufigem Beifall der schweigenden Mehrheit parteipolitisches Kalkül mit humanitären Verpflichtungen vermischt.   Eine Analyse von Dieter Wonka.

mehr
Kommentar zur Markthalle

Es ist verständlich, warum viele Hannoveraner Rekonstruktionen alter Gebäude befürworten. Es liegt an der zeitgenössischen Architektur. Auch sie dürfte zuweilen etwas mehr Wärme in der Stadt vermitteln, meint Conrad von Meding.

mehr

Anzeige