Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Übersicht
Kommentar

Nun hat auch der Letzte begriffen, dass es in Niedersachsen keine Ampel-Koalition geben wird. Die SPD muss sich nun der Realität stellen, dass es nur noch um eine Große Koalition geht. Und die kann einiges im Land bewirken. Sie muss nur anfangen. Ein Kommentar von Volker Goebel.

  • Kommentare
mehr
Kommentar

Die Wahl von Wolfgang Schäuble als Bundestagspräsident ist ein Glücksfall für das Parlament und das Land, das nicht zwiegespalten, sondern vielfach segmentiert ist. Nun gilt es, schnell eine Regierung zu bilden. Es ist bereits genug Zeit vertrödelt. Ein Kommmentar von Hendrik Brandt.

  • Kommentare
mehr
Leitartikel
Der US-amerikanische Außenminister Tillerson nimmt die Europäer in die Pflicht.

Außenminister Rex Tillerson gilt eigentlich als besonders besonnener Vertreter der US-Administration. Sein Auftritt bei den saudischen Freunden in Riad allerdings lehrt die Europäer das Fürchten.

  • Kommentare
mehr
Kommentar

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt musste jetzt erkennen, dass es auch für sie Zeit ist zu gehen - leider allerdings zweieinhalb Jahre zu spät, meint HAZ-Redakteur Heiko Randermann.

  • Kommentare
mehr
Analyse zum Wahlergebnis

Stephan Weil, der strahlende Sieger des Sonntagabends, ist seit Montag wieder mit den Mühen der Ebene konfrontiert. Seine Regierungsbildung wird nicht einfach - im Gegenteil. Eine Analyse von Michael B. Berger.

  • Kommentare
mehr
Kommentar zur Wahl

Gefallen, aufgestanden - und gewonnen: Das ist das Gefühl der niedersächsischen Sozialdemokraten an diesem Abend. Mit ihrem kämpfenden Landeschef Stephan Weil an der Spitze haben sie einen klaren Sieg eingefahren. Das ist einem klugen und sehr engagierten Wahlkampf zu verdanken - in dem die Partei geschlossen wie selten agiert hat,  meint HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt.

mehr
Leitartikel zum Landtagswahlkampf

In Niedersachsen geht ein guter, teils erfrischender Wahlkampf der Demokraten zu Ende. Er hat das Land mal wieder wirklich diskutieren lassen, die Marktschreier eines dummen Populismus mühelos übertönt - und echte Alternativen geboten. Was wollen wir Wähler mehr? Eine Analyse von Hendrik Brandt.

  • Kommentare
mehr
Kommentar
Dichter Verkehr während des Üstra-Streiks am Freitag.

Baustellen, Sperren, Staus, dann wird auch noch die Üstra bestreikt – und es geht gar nichts mehr. Die Behörden müssen sich bei der Verkehrsplanung besser abstimmen. Ein Kommentar von Andreas Schinkel.

mehr