Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Übersicht
Kommentar

Peter Altmaier hat die Debatte zur Energiewende wieder angefacht. Wie können die Strompreise stabil bleiben? Altmaier bevorzugt die Deckellösung, nicht die geschickteste Variante, meint HAZ-Redakteur Jens Heitmann.

mehr
Leitartikel

Sexismus ist ein großes Wort. Aufschrei ein noch größeres. Zu registrieren sind in Wirklichkeit nur zwei Armseligkeiten.

mehr
Kommentar

Bei vielen jungen Leuten wird sich die allgemeine Beunruhigung über den Fachkräftemangel in Grenzen halten. Ein boomender Arbeitsmarkt einerseits und der demografische Wandel andererseits haben viele Berufsstarter plötzlich in eine komfortable Situation gebracht: Galten sie noch vor wenigen Jahren vor allem als Vermittlungsproblem, können sie sich heute in vielen Gegenden Deutschlands ihren Ausbildungsplatz aussuchen.

mehr
Leitartikel

Ein Blick in die Töpfe sagt alles. Rinderrouladen, Schnitzel und Frikadellen haben Hochkonjunktur, nicht nur in Restaurants, sondern vor allem auf dem heimischen Herd.

mehr
Kommentar

Schlechte Zeiten für Verkehrsminister Peter Ramsauer: Mit seinem Vorstoß für eine Pkw-Maut beißt er beim Partner CDU auf Granit, das Chaos beim Berliner Großflughafen BER hat er zu lange ignoriert, bei Talkmaster Frank Plasberg konnte er Verkehrsschilder nicht deuten, und nun droht auch noch die geplante Reform der Verkehrssünderdatei zu scheitern.

mehr
Leitartikel

Die IG Metall in Hannover hatte ihre Betriebsräte in dieser Woche zu einer bemerkenswerten Veranstaltung geladen. Vor dem Beginn der eigenen Tarifrunde wollten sich die Gewerkschafter einmal auf den Stand dessen bringen, was im Rest Europas vor sich geht.

mehr
Kommentar

Man muss David Cameron im Grunde dankbar sein. In seiner Rede vom Mittwoch hat der britische Premierminister endlich mal klar jene EU-Abneigung ausgesprochen, die Londons Politik schon seit 30 Jahren leitet.

mehr
Kommentar

Selten haben sich Politik und Verwaltung dermaßen verfahren wie bei den Planungen für die Stadtbahnstrecke durch die City. Erst der Streit um Nieder- oder Hochflurtechnik, dann die Präsentation einer 60 Millionen Euro teuren Variante, die zwar behindertengerecht wäre, zugleich aber erkennbare Verschlechterungen für die Fahrgäste brächte.

mehr