Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
Kommentar

Es war ihr Recht, aber es war nicht gut: Dass die vormalige Grüne Elke Twesten als politisches U-Boot die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen kühl torpediert hat, bleibt eine persönliche wie parlamentarische Unanständigkeit. Aber: Das Land dreht sich nicht um Elke Twesten oder eine am Ende um ein paar Monate vorgezogene Wahl. Ein Kommentar von HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt.

mehr
Analyse der Umweltprämie

Der ruinierte Ruf fordert seinen Preis. Autobauer bieten den Fahrer alter Diesel-Fahrzeuge beim Kauf eines neuen Autos eine Umweltprämie an. Ob die Maßnahme wirklich der Umwelt dient, ist für die Hersteller zweitrangig. Eine Analyse von Jens Heitmann.

mehr
Kommentar

Nach dem Verlust der rot-grünen Mehrheit im Landtag muss sich Ministerpräsident Stephan Weil auch noch gegen Vorwürfe verteidigen, VW schreibe seine Regierungserklärung mit. Das zeigt: Der Ton im Wahlkampf wird zusehends härter. Ein Wahltermin schon am 24. September wäre ein Zeichen von Weisheit. Ein Kommentar von Michael B. Berger.

mehr
Kommentar

Notwendige Investitionen kommen nicht voran, weil im Rathaus das Personal fehlt und sich die Stadtverwaltung in Hannover selbst Steine in den Weg legt, meint HAZ-Redakteur Andreas Schinkel.

mehr
Kommentar
Ein Bild aus besseren Zeiten: Elke Twesten und Stephan Weil bei dessen Sommerreise im Juni 2017.

Nach dem Austritt von Elke Twesten bei den Grünen und dem Verlust der rot-grünen Regierungsmehrheit hat sich Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil für Neuwahlen ausgesprochen. Was das für die SPD und die kommende Bundestagswahl bedeutet - ein Kommentar von HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt.

mehr
Kommentar
Sandsackbefüllung der Feuerwehr auf dem Aha-Gelände an der Karl-Wiechert-Allee.

Weder Hochwasser noch Bombenräumungen bringen Hannover derzeit aus der Ruhe. Weil vieles bei den hauptberuflichen und ehrenamtlichen Einsatzkräften von Feuerwehr und Co. gut organisiert ist - jetzt ist es an der Zeit, einmal Danke zu sagen. Ein Kommentar von Peer Hellerling.

mehr
Kommentar

Ob das Hochwasser dieser Tage eine Folge des Klimawandels ist, lässt sich nicht seriös sagen. Aber mit der Situation müssen alle umgehen: In modernen Flutschutz wird schon investiert. Und in Zukunft werden Anwohner, Firmen, Bauherren und die Politik das jeweilige Risiko neu kalkulieren müssen. Ein Kommentar von Hendrik Brandt.

mehr
Kommentar

Wie bekommt man Ärzte aufs Land? Dass heute viele Patienten oft lange auf einen Termin warten müssen, liegt an Verteilungsproblemen. Lösen lässt sich am ehesten über eine Umverteilung der Honorare zulasten der städtischen Zentren. Ein Kommentar von Jens Heitmann.

mehr