Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Übersicht
Kommentar

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt musste jetzt erkennen, dass es auch für sie Zeit ist zu gehen - leider allerdings zweieinhalb Jahre zu spät, meint HAZ-Redakteur Heiko Randermann.

  • Kommentare
mehr
Analyse zum Wahlergebnis

Stephan Weil, der strahlende Sieger des Sonntagabends, ist seit Montag wieder mit den Mühen der Ebene konfrontiert. Seine Regierungsbildung wird nicht einfach - im Gegenteil. Eine Analyse von Michael B. Berger.

  • Kommentare
mehr
Kommentar zur Wahl

Gefallen, aufgestanden - und gewonnen: Das ist das Gefühl der niedersächsischen Sozialdemokraten an diesem Abend. Mit ihrem kämpfenden Landeschef Stephan Weil an der Spitze haben sie einen klaren Sieg eingefahren. Das ist einem klugen und sehr engagierten Wahlkampf zu verdanken - in dem die Partei geschlossen wie selten agiert hat,  meint HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt.

mehr
Leitartikel zum Landtagswahlkampf

In Niedersachsen geht ein guter, teils erfrischender Wahlkampf der Demokraten zu Ende. Er hat das Land mal wieder wirklich diskutieren lassen, die Marktschreier eines dummen Populismus mühelos übertönt - und echte Alternativen geboten. Was wollen wir Wähler mehr? Eine Analyse von Hendrik Brandt.

  • Kommentare
mehr
Kommentar
Dichter Verkehr während des Üstra-Streiks am Freitag.

Baustellen, Sperren, Staus, dann wird auch noch die Üstra bestreikt – und es geht gar nichts mehr. Die Behörden müssen sich bei der Verkehrsplanung besser abstimmen. Ein Kommentar von Andreas Schinkel.

mehr
Leitartikel
Heimat, das ist auch der Rückzug ins Vertraute.

Das Wort Heimat hat wieder einmal die politische Debatte erreicht, zunächst als Kampfbegriff der AfD. Doch mit der Weltoffenheit Deutschlands öffnet sich auch die Bedeutung des Wortes. Heimat grenzt weder ab noch aus, Heimat ist gefühlte Gewissheit, meint Marina Kormbaki.

  • Kommentare
mehr
Leitartikel
Die staatliche Einheit wird farbenfroh gefeiert – wie hier am Brandenburger Tor. Doch das Land steht vor einer neuen Teilung ...

Man muss das Kürzel AfD einfach mal anders lesen: Angst-Index für Deutschland. Denn der Einzug der AfD in den Bundestag deutet auf eine neue Teilung der Deutschen hin. Eine Teilung in Zuversichtliche und Ängstliche, meint Matthias Koch.

  • Kommentare
mehr
Kommentar

Inklusion und Integration haben das Fass an den ohnehin belasteten Brennpunktschulen zum Überlaufen gebracht. Ohne ein Sofortprogramm von Stadt und Land haben Kinder dort keine Chance, später einen Platz in der Gesellschaft zu finden, meint HAZ-Redakteurin Jutta Rinas.

mehr