Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
Kommentar
Klatschpappen mit einem Bild von Martin Schulz und dem Schriftzug Jetzt ist Schulz liegen am Boden, im Dreck. Symbolfoto, Symbolbild, Wahlniederlage., News, Politik, Wahlkampfauftritt Sigmar Gabriel (SPD), xtgx

Auf der Kabinettsbank wird für Martin Schulz kein Platz sein. Der scheidende SPD-Parteichef hat dem Druck aus der eigenen Partei nachgegeben. Trotzdem kann die SPD nach schwierigen Wochen aufatmen, denn plötzlich passiert etwas, von dem lange nur geredet wurde.

  • Kommentare
mehr
Kommentar
Das Online-Bezahlsystem Paydirekt.

Paydirekt fristet nach wie vor ein kümmerliches Dasein, auch wenn die jetzt präsentierten neuen Zahlen das Gegenteil suggerieren. Gemessen an dem großen US-Konkurrenten Paypal ist und bleibt der deutsche Anbieter ein Zwerg, meint HAZ-Redakteur Albrecht Scheuermann.

  • Kommentare
mehr
Kommentar
Nicht jeder kann sich ein Eigenheim leisten.

Noch ist die Große Koalition nicht unter Dach und Fach, deshalb könnte die Freude verfrüht sein. Sollte die SPD-Basis dem Koalitionsvertrag aber zustimmen, hat die Bausparbranche allen Grund, die neue Regierung in Berlin zu loben

  • Kommentare
mehr
Kommentar
Wie lässt sich verhindern, dass ländliche Räume komplett veröden? Horst Seehofer soll Deutschlands erster Bundesheimatminister werden.

Horst Seehofer soll neuer Heimatminister werden. Wer dem überraschenden Plan der Großen Koalition nur Spott übrig hat, übersieht etwas: Hinter dem sperrigen Begriff steht eine große Aufgabe: Der Zusammenhalt der Gesellschaft – und eine Antwort auf die AfD. Ein Kommentar von Jörg Kallmeyer.

mehr
Analyse zu 50+1

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) drückte sich vor der Entscheidung, ob ein Mäzen wie Hannover-96-Boss Martin Kind die Mehrheit an der Profiabteilung (s)eines Fußballclubs übernehmen darf. Dabei müsste eine Grundsatzdebatte eigentlich noch viel weiter gehen, meint Felix Harbart. 

  • Kommentare
mehr
Kommentar
Ein Flugzeug der Fluglinie Ryanair am Flughafen in Frankfurt/Main.

Als Air Berlin Insolvenz anmeldete, war die Betroffenheit groß. Mittlerweile hat sich die Gefühlslage deutlich entspannt – zumindest bei den Passagieren. Denn es stoßen Wettbewerber in die große Lücke, die Air Berlin hinterlassen hat.

  • Kommentare
mehr
Kommentar zu "Saubere Luft in Hannover"

Mit "Saubere Luft für Hannover" haben SPD, Grüne und FDP elf Vorschläge für Maßnahmen gegen die Stickoxidbelastung in der Stadt vorgelegt. Die sind wahlweise inhaltsleer, keine Ratsangelegenheit oder helfen höchstens in homöopathischen Dosen – meint HAZ-Redakteur Bernd Haase.

  • Kommentare
mehr
Kommentar

Während Konkurrenten längst wieder Geld scheffeln, bleibt Deutschlands größter Bankkonzern immer weiter zurück. Die Ergebnisse zu dramatisieren, wäre falsch –doch Die Deutsche Bank arbeitet noch an ihrer ineffektiven Struktur und zu hohen Kosten.

  • Kommentare
mehr