Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Leitartikel

Nach dem ganzen Ärger der letzten Wochen sitzt Gabriel nun wieder fester im Sattel. Die Kanzlerkandidatur kann ihm jetzt keiner mehr nehmen. Der Preis, den er dafür bezahlen musste, ist allerdings hoch. Zum wiederholten Male hat Gabriel seiner Partei eine Entscheidung aufgenötigt, die sie eigentlich nicht will.  Eine Analyse von Andreas Niesmann.

mehr
Kommentar

Die Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin geht die CDU als großer Verlierer hervor. Für Angela Merkel und ihre Partei ist das Wahlergebnis noch schlimmer als das vor zwei Wochen in Mecklenburg-Vorpommern. In Schwerin kann die CDU immerhin rechnerisch weiter an der Regierung beteiligt werden. In Berlin dagegen reicht es schon nicht mehr für eine Große Koalition. Darin liegt eine historische Demütigung für die CDU nach vielen Jahrzehnten. Ein Kommentar von Matthias Koch.

mehr
Kommentar

Bei den Kommunalwahlen hat die SPD in Hannover herbe Stimmenverluste hinnehmen müssen. Warum? Die Partei hängt seit Jahren einer Lebenslüge an. Die Funktionsträger mit akademischen Hintergrund hören den Sorgen der "kleinen Leute" nicht zu. Ein Kommentar von Hendrik Brandt.

mehr
Unterm Strich

Was wollte man nicht alles besser machen bei Rot-Grün nach der Wahlschlappe. Und nun? Sind – wie bei der CDU – die neuen Chefs die alten. Überzeugend ist das nicht, meint Andreas Schinkel.

mehr
Kommentar

Nach der Pisa-Studie hat es immer neue Untersuchungen gegeben: Alle mit dem gleichen Ergebnis. Es wird also Zeit für ein Eingeständnis: Durch immer neue Studien werden die Schulen nicht besser. Es ist eher so, dass gute Schulen Geld kosten. Der Bund sollte sich daran beteiligen. Ein Kommentar von Jörg Kallmeyer.

mehr
Leitartikel zur EU

Es war keine flammende Rede zur Lage der EU, die Jean-Claude Juncker am Mittwoch im europäischen Parlament hielt. Zu den Abgeordneten sprach ein zweifelnder, fragender EU-Kommissionschef, in ruhigem Ton und kühler Sprache. Doch gerade der Mangel an Pathos und Illusionen gab den Blick frei auf eine so schlichte wie schmerzliche Wahrheit: Die EU zerfällt.

mehr
Kommentar

Der ehemalige Präsident der EU-Kommission, José Manuel Barroso, hat nach zehn Jahren an der Spitze in Brüssel einen hoch dotierten Lobbyvertrag bei der US-Großbank Goldman Sachs unterschrieben. Rechtlich mag das in Ordnung sein, aber es gehört sich einfach nicht. Ein Kommentar von Andreas Niesmann.

mehr
Kommentar

Was bedeuten die Ergebnisse der Kommunalwahl für Niedersachsen? Darüber wird noch einige Tage diskutiert werden. Klar ist aber, dass die Wählerbindung der Parteien in hohem Tempo nachlässt. Künftig wird bei Wahlen immer stärker durch Stimmungen entschieden. Eine Analyse von Heiko Randermann.

mehr