Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Dicht am Ziel
Nachrichten Meinung Dicht am Ziel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:26 27.10.2010
Anzeige

Der ewige, auf Außenstehende kleinkariert wirkende Streit zwischen Gesamtschulfreunden hier und Anhängern des gegliederten Schulwesens dort wäre beendet – oder: auf die Kommunen als Schulträger übertragen.

Ministerpräsident David McAllister und Kultusminister Bernd Althusmann haben sich diesem Ziel am Dienstag auffällig nah genähert. Sie sind dichter herangekommen, als Kritiker vermutet hatten. Die Oberschule kann, wenn die Kommunen es wollen, so etwas wie eine kleine Integrierte Gesamtschule sein, ein Modell mit möglichst viel gemeinsamen Unterricht lernstarker und lernschwacher Schüler. Dies wird wegen der demografischen Entwicklung in manchen Gegenden der einzige Weg sein, künftig überhaupt noch Schulen in Wohnortnähe der Kinder anbieten zu können.

Wenn McAllister und Althusmann den Schulfrieden wirklich wollen, müssen sie jetzt die letzten drei Schritte gehen: Erstens müssen sie Widerstände in der FDP überwinden, auf die Forderungen der Verbände eingehen und die Bedingungen für die Neugründung Integrierter Gesamtschulen lockern. Die IGS dürfen nicht schlechter gestellt sein als die Oberschulen. Zweitens dürfen auch die Gymnasien gegenüber den Oberschulen nicht benachteiligt werden, was etwa die Klassengröße anbelangt. Und drittens muss die Regierung dialogbereit bleiben – trotz aller Eile wegen der angepeilten Reform im nächsten Schuljahr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Meinung Schäuble, Trittin, Steinmeier - Drei Rückkehrer

Gleich auf dreifache Weise hat man sich im Berliner Regierungsviertel in den zurückliegenden Tagen mit einem sensiblen menschlichen Thema beschäftigt, auf dreifach unterschiedliche Weise. Das Thema Krankheit, das im täglichen Kampf um Macht und Machterhalt keine Rolle zu spielen hat, hat sich hineingedrängt in die scheingesunde Welt der Politik.

Reinhard Urschel 26.10.2010
Meinung Gabi Stief zum Ärztemangel - Streit um Rezepte

Bislang sind es nur Einzelfälle. Aber wer genauer hinschaut, erkennt, dass sich die Krankheit auszuweiten droht: Deutschland gehen die Ärzte aus – allerdings nicht in den Großstädten, sondern auf dem platten Land, wo das nächste Gymnasium Kilometer entfernt ist und der Arbeitstag eines Allgemeinmediziners nie enden will.

Gabi Stief 25.10.2010
Meinung Jörg Kallmeyer zum Schulgipfel - Fehler im System

Gymnasium oder Gesamtschule? Ganz egal: Hauptsache, das Ergebnis stimmt! Haupt- und Realschulen unter einem Dach? Warum nicht, wenn für den Schüler das Beste dabei herauskommt!

Jörg Kallmeyer 25.10.2010
Anzeige