Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Make Maßnahme A great again!
Nachrichten Meinung Make Maßnahme A great again!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.01.2017
Von Volker Wiedersheim
Toller Beton: das Ihme-Zentrum. Und auf der anderen Seite ist noch Platz für ein zweites. Quelle: Symbolbild
Anzeige

Guten Morgen, liebe Leser, an diesem Sonnabend. Wie? Sie sagen, es ist Freitag? Nun, das sehen Sie so. Aber wir haben alternative Fakten. Sonnabend. Es gibt Hinweise, manche sagen: Beweise. Sehen Sie, es ist sogar der beste Sonnabend aller Zeiten, die Menschen lieben ihn. Punkt. Was, wie bitte? Kalender? Nun, Sie haben Kalender, und das ist okay. Einige meiner besten Freunde, und ich habe die besten Freunde, fantastische Leute, die haben auch Kalender. Unsere Kalender sagen etwas anderes als Ihre. Das sind Fake Kalender. Wir sind im Krieg mit Ihren Kalendern. Sonnabend, okay?

Und das Tollste: Die Mexikaner zahlen für diesen Sonnabend. Ich hole ihn zurück aus Mexiko. Da ist die ganze Woche Sonnabend, sie kriegen dafür unseren Montag.

Und lassen Sie mich auch das noch sagen. Über das Ihme-Zentrum werden viele schlimme Dinge behauptet. Sie sind nicht wahr. Das Ihme-Zentrum ist eine fantastische Immobilie. Toller Beton. Ich habe selbst viele Immobilien. Es ist das beste Ihme-Zentrum überhaupt. Ich werde noch eins bauen. Am Ufer gegenüber. Es ist sehr schön, ein wundervolles Ufer. Fantastische Böschung.

Und wir werden den Südschnellweg unter der Hildesheimer Straße hindurchführen. In einem Tunnel. Es wird ein fantastischer Tunnel. Von Superricklingen bis Lehrte. Lehrte ist ein wundervolles Land, tolle Leute. Und der Tunnel wird in der Mitte einen Abzweig haben. Nonstop zum Messegelände und zur Cebit. Tolle Messe. Fünf Millionen Besucher. Der Messeschnelltunnel wird die Cebit den ehrlichen, hart arbeitenden Hannoveranern zurückgeben. Und es wird wieder die Maßnahme A geben. Und die Maßnahme R. An einem Sonnabend.

Make Maßnahme A great again!

Das Erinnern verändert sich. 72 Jahren nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz werden persönliche Erinnerungen allmählich von musealer Historisierung ersetzt. Eine Herausforderung für eine Erinnerungskultur, kommentiert unsere Autorin Marina Kormbaki.

26.01.2017
Meinung Kommentar zu Reichsbürgern - Eine ganze Szene driftet ab

„Reichsbürger“ leben in einer sehr eigenen, in einer verkehrten Welt. Wer sie als Kuriosität abtut, verkennt ihre Gefährlichkeit. Diese Menschen, die die deutsche Demokratie ablehnen, werden immer radikaler und gewaltbereiter. Ein Kommentar.

25.01.2017
Meinung Kommentar zu den Vorwürfen gegen Lehrter Ärzte - Beunruhigende Hektik

Das Verfahren gegen vier Ärzte wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung ist vom Amtsgericht Lehrte am Dienstag eingestellt worden. Der Fall zeigt, dass Überlastung und fehlende Kommunikation Konsequenzen haben, die durch Neuorganisation durchaus positive Effekte haben können.

24.01.2017
Anzeige