Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Aus für Konzerthaus: Nächste Schlappe für Schostok
Nachrichten Meinung Aus für Konzerthaus: Nächste Schlappe für Schostok
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 21.02.2018
Stefan Schostok.  Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

  Immer wenn man glaubt, Oberbürgermeister Stefan Schostok hätte im Rathaus wieder alles im Griff, wird die nächste Schlappe publik. Schostoks hochfliegende Träume für den Titel Kulturhauptstadt – etwa ein neues Konzerthaus – lässt die Kommunalpolitik zerplatzen, und zwar mit überwältigender Mehrheit.

Zum Thema

Bekommt Hannover doch kein neues Konzerthaus? Zum Hintergrundtext kommen Sie hier.

Stattdessen schreibt der Rat dem obersten Verwaltungschef ins Hausaufgabenbuch, wie er die Bewerbung zu bewerkstelligen hat, ein bisher einmaliger Vorgang in der Stadtpolitik. Üblicherweise stimmen sich Rat und Verwaltung bei bedeutenden Vorhaben im Vorfeld ab. 

Zwar signalisieren beide Seiten jetzt Einvernehmen, um das Gesicht Schostoks zu wahren, doch das Alternativkonzept aus der Politik ist eine Strafe für den Alleingang Schostoks. Bemerkenswert ist jedoch, dass sich alle Parteien im Rat, abgesehen von der AfD,  hinter die Bewerbung stellen. Das lässt hoffen, dass es Hannover doch noch zur Kulturhauptstadt schafft, trotz aller Widrigkeiten.

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das jüngste Urteil aus Berlin liest sich wie eine Ohrfeige gegen Facebook. Klipp und klar verbieten die Richter dem sozialen Netzwerk eine ganze Reihe von Voreinstellungen und Klauseln, dokumentieren die Verstöße sorgfältig mit Screenshots. Aber das Problem ist ein anderes, meint Christian Wölbert.

15.02.2018

Ein Gespenst geht um an den Börsen und macht den Marktteilnehmern derzeit viel Angst. Die Rede ist vom Zins. Ein Kommentar von Albrecht Scheuermann.

14.02.2018

Der gerichtliche Stopp der Erweiterung der Schule empört immer noch viele Menschen. Doch der Stadt sollte nicht nur der juristische Streit Gedanken machen. Sie hat noch an anderer Stelle Fehler gemacht, meint Heiko Randermann.

10.02.2018
Anzeige