Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Immer mehr Verunsicherung
Nachrichten Meinung Immer mehr Verunsicherung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 23.09.2015
Von Christian Purbs
Kapitän Christian Schulz schickt Torwart Ron-Robert Zieler nach dem Spiel zu den Fans.  Quelle: dpa
Anzeige

Jede Serie reißt irgendwann. In den meisten Fällen ist das eine gute Nachricht für die Mannschaft von Hannover 96, wenn es um den Vergleich mit anderen Bundesligisten geht. Am Sonntagabend in Augsburg allerdings nicht. Noch nie hatte 96 in der Bundesliga gegen den Lieblingsgegner FC Augsburg verloren, auf die 0:2-Premiere hätte 96 nur allzu gern verzichtet.

Alles war angerichtet für den ersten Sieg der „Roten“ in dieser Saison. Ein verunsicherter Gegner mit müden Knochen sollte der Aufbaugegner werden, das Spiel ein Startschuss für eine Saison sein, in der das Team aus Hannover noch nicht angekommen ist. Das Gegenteil war der Fall. Weil bei 96 der Schuss nach hinten losging, wurde das Team aus Hannover zum Aufbaugegner für den FC Augsburg.

Sorgen bereiten nach wie vor die vielen individuellen Fehler, die sich die 96-Profis seit Saisonbeginn und am Sonntag auch in Augsburg leisten. Sie kosten wertvolle und dringend benötigte Punkte und bringen immer mehr Verunsicherung ins Team. Das abzustellen ist die dringende Aufgabe von Trainer Michael Frontzeck, der für den Zustand der Mannschaft verantwortlich ist. Viel Zeit bleibt nicht, denn eine Niederlage am Mittwoch im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart würde noch mehr von der ohnehin schon wenigen Hoffnung auf bessere Zeiten zerstören.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Meinung Flüchtlingskrise - Wer hilft
 den Helfern?

In der Flüchtlingskrise in diesen Wochen läuft ohne die freiwilligen Helfer nicht viel. Sie sorgen dafür, dass die Aufnahme in menschlichem Rahmen geschieht. Doch was geschieht wenn der erste Schwung nachlässt? Der Bundesfreiwilligendienst wäre eine gute Möglichkeit, die Arbeit zu schultern. Ein Leitartikel von Jörg Kallmeyer.

Jörg Kallmeyer 20.09.2015

Dass und wie der Sprengel-Neubau fertig geworden ist, ist gut. Warum aber regt sich sonst so wenig Aufbruchstimmung in einer Stadt, die dafür mal bekannt war, fragt sich Chefredakteur Hendrik Brandt. Wer packt's an?

Hendrik Brandt 22.09.2015

Das führerlose Auto für Jedermann ist nicht mehr nur eine ferne Vision, sondern könnte bald Wirklichkeit werden. Was verlockend klingt, birgt allerdings Risiken - und die sind noch nicht Zu Ende diskutiert. Eine Analyse von Harald John.

21.09.2015
Anzeige