Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
EHEC-Erreger
Darmkeim
Foto: Eine Laborantin hält eine Schale mit EHEC-Kolonien auf Nährboden.

Gesundheitsexperte Lauterbach erwartet massive Folgeschäden für EHEC-Erkrankte. Als Reaktion auf die Seuche fordern Politiker einen verbesserten Informationsfluss. Unterdessen fanden die EHEC-Fahnder neue Beweise gegen die verdächtigen Sprossen aus Bienenbüttel.

mehr
Darmkeim
Foto: Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat den aggressiven EHEC-Typ an Sprossen bestätigt.

Der EHEC-Erreger an den Sprossen vom Biohof in Bienenbüttel ist exakt vom selben Typ wie der Darmkeim, an dem mehr als 30 Menschen in Deutschland gestorben sind. Das sagte der Sprecher des Bundesverbraucherschutzministeriums, Holger Eichele, am Samstag in Berlin.

mehr
Herkunft weiter unklar
Foto: Sprossen im Labor.

Auf die Nachricht vom EHEC-Fund an Sprossen folgt Ernüchterung: Die Lieferkette ist nicht geschlossen, die Herkunft des Erregers weiter unklar. Im Fokus steht nach wie vor der Hof in Bienenbüttel.

mehr
EHEC

Gesundheitsminister Bahr hält weitere EHEC-Todesfälle für möglich. Bei der Fahndung ist unterdessen ein Durchbruch gelungen: Erstmals gibt es eine klare Spur vom Sprossen-Betrieb in Bienenbüttel zu Patienten. Freispruch für Gurken, Tomaten und Blattsalat.

mehr
Darmkeim

Die Ursache für die EHEC-Seuche scheint definitiv klar zu sein: Niedersachsens Agrarminister Gert Lindemann (CDU) erklärte am Freitag, eine „lückenlose Indizienkette“ zeige, dass die Sprossen von einem Gemüsehof aus Bienenbüttel bei Uelzen die Auslöser der Epidemie waren.

mehr
Darmkeim
In NRW sind erstmals EHEC-Bakterien des aggressiven Typs O104 auf Sprossen gefunden worden.

In Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben des Düsseldorfer Verbraucherschutzministeriums erstmals EHEC-Bakterien des aggressiven Typs O104 auf Sprossen gefunden worden. Sie stammten nach den bisherigen Erkenntnissen aus dem unter Verdacht stehenden Betrieb im niedersächsischen Bienenbüttel.

mehr
EHEC-Ausbruch
Die Rücknahme der Warnung vor Tomaten, Gurken und Salat hat für große Erleichterung gesorgt.

Erleichterung bei den Bauern in Niedersachsen, aber nicht in Bienenbüttel: Denn die gefährlichen Darmbakterien waren vermutlich auf den Sprossen – Tomaten, Gurken und Blattsalat schließen die Behörden mittlerweile als Ursache für den EHEC-Ausbruch aus.

mehr
Gefährlicher Darmkeim
Sprossen sind ofenbar der Auslöser für die EHEC-Welle.

Der EHEC-Verdacht hat sich erhärtet: Es sind wohl Sprossen, die den tückischen Keim übertragen haben. Freispruch für Gurken, Tomaten und Salat. Sie dürfen wieder ohne Bedenken gegessen werden. Die Spurensuche geht deshalb auf dem Biohof in Niedersachsen weiter.

mehr
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.