Menü
Anmelden

Diese "Goodbye-Deutschland"-Teilnehmer haben es geschafft

Sie haben die Nase voll vom Leben in Deutschland, von schlechtem Wetter, mickrigen Mietwohnungen und langweiligen Jobs: Die Auswanderer, die Deutschland verlassen und sich dabei für die schräge Reihe "Goodbye Deutschland" filmen lassen, träumen von der großen Freiheit in der Fremde. Konny Reimann und seine Familie haben es geschafft. Sie wanderten im Sommer 2004 von Hamburg nach Texas aus.

Quelle: RTL II

Mit viel Arbeit und Liebe hat Konny Reimann sich dort mit Frau Manu, Tochter Janina und Sohn Jason die so genannten "Konny-Islands" aufgebaut, um Urlauber zu beherbergen.

Quelle: RTL II

2015 kehrte der Urvater aller Auswanderer, Konny Reimann, Texas den Rücken und zog weiter nach Hawaii.

Quelle: RTL II
Anzeige