Menü
Anmelden

Kuriose Stauursachen: Tiere im Verkehr

Kamele in Bayern, Hühner in Österreich oder Kühe im Elbtunnel, vielerorts kommt es wegen Tieren zu Staus. Die Ursachen sind dabei genauso vielfältig wie kurios.

Quelle: dpa / HAZ / Collage

Viele Autofahrer haben nicht schlecht geguckt, als sie auf der Autobahn 93 in Bayern plötzlich einen Schwan erblickten. Das Tier stolzierte eine halbe Stunde lang über die Fahrbahn. Die ersten Versuche der Beamten, das Tier von der Fahrbahn zu scheuchen, scheiterten. Schließlich gelang es einem als "Schwanenflüsterer" bekanntem Polizisten, den Vogel zum Abflug zu animieren. Mit gewohnter Ruhe ließ sich der Schwan dann an einem nahe gelegenen Gewässer nieder.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Weiden

Aus Angst vor einer Spinne hat eine Frau in der Nähe von Bad Schwalbach (Hessen) einen schweren Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten verursacht. Die 35-Jährige entdeckte die Spinne in ihrem Auto und erschrak so sehr, dass sie auf die Gegenspur geriet, wo sie frontal auf ein anderes Auto prallte.

Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige