Menü
Anmelden

Welche Promis den Flüchtlingen wirklich helfen

Der Moderator Ranga Yogeshwar und seine Frau engagieren sich bereits seit Jahren in einem Asylbewerberheim in ihrem Dorf bei Bonn. Sie helfen mit Gesprächen, beim Ausfüllen von Formularen und auch finanziell.

Zuletzt hat der 56-Jährige die Telekom dazu gebracht, in der dortigen Unterkunft freies WLAN zu installieren. Denn "das Internet ist oft die einzige Chance für Flüchtlinge, mit anderen Kontakt zu halten", so der Moderator.

Quelle: Fredrik von Erichse

Auch bei der Sängerin Sarah Connor ist es zuhause etwas enger geworden: Sie hat in ihrem Haus in Berlin eine Flüchtlingsfamilie aufgenommen.

Quelle: Britta Pedersen

TV-Köchin Sarah Wiener (53) geht die Sache über den Magen an: Im Rahmen der Internet-Aktion "Welcome Challenge" kochte sie 150 Portionen Bio-Gemüsesuppe und verteilte sie mit Brot in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Tempelhof.

Quelle: Daniel Bockwoldt
Anzeige