Menü
Anmelden

Wiesn trifft Flüchtlingskrise

Der Souvenirhändler Andreas Greipl hat schon mal den Ton fürs Fest gesetzt. Auf Lebkuchenherzen hat er mit weißem Zuckerguss „Toleranz“ schreiben lassen. Im Internet finden die Herzen für 6,90 Euro schon reißenden Absatz – und der gesamte Erlös geht an die Caritas, die alleinreisende Flüchtlingskinder versorgt.

Quelle: dpa

Darauf freuen sich Millionen: Für die 16 Tage, die die Wiesn dauern, erwartet die bayerische Hauptstadt zwei Millionen Gäste.

Quelle: dpa

Zeitgleich am Münchner Hauptbahnhof: Auf dem Vorplatz stehen Versorgungszelte für die Flüchtlinge. Während des Oktoberfestes wird dieser Ort zum Nadelöhr. Allein für die Wiesn-Besucher werden 500 Sonderzüge bereitgestellt.

Quelle: dpa
Anzeige