Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Der Dioxin-Skandal
Dioxin-Skandal

In der Region Hannover sind trotz einer Rückrufaktion dioxinbelastete Eier aufgetaucht - außerdem wurden neun Schweinebetriebe gesperrt. Die Betriebe in Uetze, Neustadt, Wedemark und Burgdorf dürfen seit Donnerstag keine Schweine in Umlauf bringen, bis Probeschlachtungen eine Belastung ausgeschlossen haben.

mehr
Dioxin-Skandal
Die Folgen den Dioxin-Skandals zeichnen sich bereits ab: Schweinefleisch aus Deutschland darf nicht mehr nach China und Südkorea geliefert werden, Japan hat die Kontrollen für Eier und Geflügel- sowie Schweinefleisch verschärft.

Beim Schlachtkonzern Tönnies in Rheda-Wiedenbrück ist man um schnelle Schadensbegrenzung bemüht. Der „größte deutsche Schweineschlachter“ sieht sich wie die Landwirte als Opfer des Dioxin-Skandals.

mehr
Dioxin-Skandal
Viel Vertrauen, dass sich die Probleme von selbst lösen werden: Verbraucherschutzministerin Aigner versucht häufig nur, die Konflikte zu moderieren.

Die Kritik am zögerlichen Vorgehen der Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin Isle Aigner im Zusammenhang mit dem Dioxin-Skandal wird immer lauter.

mehr
Dioxin-Skandal
Neun Schweinehöfe in der Region Hannover dürfen zurzeit kein Schweinefleisch in den Handel bringen.

Neun Schweinehöfe in der Region Hannover sind seit Donnerstag gesperrt - damit dürfen die Betriebe kein Schweinefleisch in den Handel bringen. Grund sind die erhöhten Dioxinwerte im Tierfutter.

mehr
Verdienstausfälle
Tausende landwirtschaftliche Betriebe wurden aufgrund des Dioxin-Skandals vorsorglich gesperrt.

Mit der Insolvenz von Harles und Jentzsch sehen Bauern ihre Chance auf Entschädigung im Dioxin-Skandal sinken. Der Bauernverband rät, die Futtermittellieferanten in die Pflicht zu nehmen. Der Schaden für die Branche ist immens.

mehr
Dioxin-Skandal
Ob auch das Fleisch der mit Dioxin-Futter gemästeten Schweine verseucht war, bleibt unklar.

Keine Überprüfung des Fleisches mehr möglich: 180 mit Dioxin-Futter gemästete Schweine aus Niedersachsen sind mittlerweile geschlachtet - und vermutlich verspeist worden. Ob neben dem Futter auch ihr Fleisch mit Dioxin belastet war, kann nun nicht mehr geprüft werden.

mehr
Dioxin-Skandal
Futter- und Lebensmittel sollen nach WIllen Aigners künftig besser kontrolliert werden.

Als Konsequenz aus dem Dioxin-Skandal will Ilse Aigner die Standards für Lebensmittel- und Futtermittelkontrollen verschärfen. Unterdessen fordern die Grünen die Entlassung der Landwirtschaftsministerin - ihre Lösungen seien nicht tragfähig.

mehr
Dioxin-Skandal
Abermals gelangten in der Region Hannover Eier von gesperrten Höfen in den Handel.

Wegen des Dioxin-Skandals waren einige Landwirtschaftsbetriebe vorsorglich gesperrt worden - dennoch sind in der Region Hannover abermals Eier von diesen Höfen in den Handel gelangt. Die Landkreise sollen die Supermärkte nun sorgfältig kontrollieren.

mehr
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.