Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lena - Unser Grand-Prix-Star Die erste Rolle: Lena als Schildkröte
Nachrichten Panorama Themen Lena - Unser Grand-Prix-Star Die erste Rolle: Lena als Schildkröte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 17.06.2010
Von Imre Grimm
Die Synchronsprecher in "Sammys Abenteur": Matthias Schweighöfer (Sammy), Lena Meyer-Landrut (Shelly) und Axel Stein (Ray) Quelle: Kinowelt

Eine Schildkröte also. Dabei ist es nicht gerade eine Schildkröte, die man spontan mit Lena Meyer-Landrut assoziiert. Eher ein Reh vielleicht. Oder ein Eichhörnchen. Oder eine Haselmaus. Oder eine Katze. Oder eben „Chamäleon, Gazelle und Nachtigall zugleich“, wie Stefan Raab seine Heldin einst genannt hatte – wie auch immer das dann im Bild aussähe.

Nun hat die hannoversche Grand-Prix-Gewinnerin ihre erste Filmrolle. Zu sehen ist sie nicht, aber zu hören: Sie spricht im 3-D-Trickfilm „Sammys Abenteuer“ die Rolle des Schildkrötenmädchens Shelly. An ihrer Seite: Schauspieler Matthias Schweighöfer („Keinohrhasen“). Er spricht den „Meeresschildkröterich“ Sammy, der die süße Shelly vor einer fiesen Möwe rettet, sie dann aber aus den Augen verliert und sich auf der Suche nach ihr mit der coolen Schildkröte Ray anfreundet (Axel Stein). Als gutmütige Krake ist außerdem Musiker Achim Reichel im Einsatz. Dass der erste Trailer an Pixars „Findet Nemo“ erinnert – geschenkt. Lena ist darin noch nicht zu hören, die kleine Shelly wird immerhin mit den Worten begrüßt: „Was für eine süße Schildkröte!“

Nur wenige Tage dauerten die Aufnahmen vergangene Woche in Berlin. Es ist Lenas erster Job nach dem Sieg in Oslo, und er zeigt schon mal, wo es hinführen könnte mit ihrer Karriere: zu einer Art multimedialer Wundertüte mit Filmen, Musik und Fernsehauftritten. Eine Tour durch Deutschland ist in Planung, Termine stehen noch nicht fest. Zur Zeit ist Lena mit Raab auf Werbetour für ihr Album „My Cassette Player“ in England, Frankreich und den Niederlanden unterwegs.

Ihren ersten „richtigen“ Filmjob – nach den Poolplantschereien im RTL-Nachmittagsprogramm und einem sympatischen Privatauftritt als Hexe in „Hänsel und Gretel“ – kommentierte Lena brav: „Zu sprechen wie eine kleine süße Schildkröte hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Das war eine tolle erste Erfahrung als Synchronsprecherin.“ Der Film soll am 28. Oktober in die Kinos kommen. Schildkröte? Kinderfilm? Passt schon. „Im Kopf bin ich zwölf“, hat sie mal gesagt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lena Meyer-Landrut, Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin aus Hannover, hat ihr Abitur bestanden. Ende der Woche werden an der Integrierten Gesamtschule Roderbruch, die die 19-Jährige besucht, bei einer Abschlussfeier die Abiturzeugnisse überreicht.

15.06.2010

Der Grand-Prix-Siegertitel „Satellite“ erobert Europas Musik-Charts: Die deutsche Eurovisions-Gewinnerin Lena Meyer- Landrut steht eine Woche nach ihrem Triumph beim Song Contest auf Platz eins in mehreren Ländern. Vor allem Nordländer sind von dem Song angetan - Lena hat in Norwegen, Schweden und Finnland die Spitzenposition inne. In Dänemark steht das Lied auf Platz zwei.

06.06.2010
Lena - Unser Grand-Prix-Star „Lena singt Boyzone weil sie die Akzentfrage nervt" - Lena-Video wird 50.000-mal geklickt

Es wurde nicht mit einer professionellen Kamera gefilmt, sondern mit einem iPhone – und doch ist es eines der meistgesehenen Videos aus der Zeit vor Lena Meyer-Landruts Grand-Prix-Sieg in Oslo.

03.06.2010