20°/ 14° wolkig

Navigation:
Politiker gratulieren Lena Meyer-Landrut zum Geburtstag
Mehr aus Lena - Unser Grand-Prix-Star

Grand-Prix-Star Politiker gratulieren Lena Meyer-Landrut zum Geburtstag

Deutschlands Grand-Prix-Star aus Hannover, Lena Meyer-Landrut, begeistert auch die Politiker: Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen und Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler gratulieren der deutschen Hoffnung für den Eurovision Song Contest zum 19. Geburtstag.

Voriger Artikel
Auf Lenas Spuren in Hannover
Nächster Artikel
Lena startet mit Panne – und gewinnt Journalisten-Herzen

Lena Meyer-Landrut feiert am Sonntag ihren 19. Geburtstag.

Quelle: dpa

„19 Jahre sind ein prima Alter. Sie bedeuten loslegen, rausgehen, Grenzen testen und Leben schmecken“, sagte die selbst 51 Jahre Ursula alte von der Leyen. „Das Besondere bei Ihnen ist, dass ein ganzes Land zuschaut. Ich finde es klasse, wie frisch und locker Sie damit umgehen. Das Signal an andere Jugendliche ist: Jeder kann etwas Tolles schaffen, man muss an sich glauben und dranbleiben.“ Zudem versicherte die CDU-Politikerin, sie werde Lena beide Daumen drücken, wenn sie am nächsten Sonnabend beim Eurovision Song Contest in Oslo mit ihrem Hit „Satellite“ an den Start geht.

Dann will auch der 37-jährige Bundesgesundheitsminister Rösler mitfiebern. „Mit deiner natürlichen und sympathischen Ausstrahlung hast du nicht nur die Herzen der Menschen in unserer gemeinsamen Heimatstadt Hannover im Sturm erobert.“

„Lena, 12 Points“, wünschte der FDP-Politiker der Abiturientin fürs Finale in Oslo.

ap

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
mehr
  • Das "Sternchen" als Werbeträger Medienpädagoge – 23.05.10
    Nun sind die Medien (Journalisten), die Politik und die „Sternchen“ eine ganz neue symbioseähnliche Verbindung eingegangen. Treibende Kraft sind die Massenmedien. Die Suche nach medienwirksamen Ereignissen ist groß, befinden sich die Massen-Medien in einer
    existenzbedrohenden Situation. Der Journalist, selbst Teil des Systems bedient mit dem Instrument der inszenierten Unterhaltung. Um dieses Infotainment zu gestalten, eignen sich idealtypisch Stars oder Sternchen. Hier handelt es sich um den Stereotyp oder den repräsentativen Vorbild-Typ „der Junge/das Mädchen von nebenan“. Diejenigen, die sich gerne so sehen wollen, brauchen die Medien und Journalisten, die sie dazu erklären und sie so behandeln durch z.B. permanente Medienpräsens. Die Eigenschaften und Leistungen spielen dabei keine Rolle. Auf diese Wirklichkeitskonstruktionen der Medien fallen besonders die bildugsfernen Schichten herein, die über eine geringe Medienbildung verfügen. Die Politik und der Journalismus sind dankbar und nutzen (missbrauchen) diese Personen für ihren Vorteil.

  • Wie herzig! Gunnar – 23.05.10
    Arme Lena, was musst Du alles ertragen. Am liebsten wäre unser Bundesröschen v. d. Leyen wohl noch gekommen und hätte Dir Deine Haare frisiert. Wäre doch so echt muttimäßig fürsorglich gewesen und hätte für ein hübschen PR-Foto gut gepasst. Bleib stark, Lena, und gesund. Happy Birthday, meine 12 Punkte hast Du, auch 13 mit dem Hannover-Punkt. Toi, toi, toi!
  • Na toll whoknows – 22.05.10
    da wollen sich wohl ein paar im Glanze anderer Sonnen.

    Kennt Herr Rösler eigentlich die Frau Meyer-Landruth persönlich, oder wäre bei Erwachsenen unbekannten Menschen nicht ein Sie angebrachter.

    Sonst kann ich allerdings dem Philipp wünschen endlich von dem Unfug Kopfpauschale zu lassen.
  • Grand - Prix P. Mommsen – 22.05.10
    Hoffentlich spenden der OB und Fr. Meyer Landrut auch für die vielen Obdachlosen in Hannover !
Anzeige
Lenas Konkurrenz
Lena Meyer-Landrut hat den Song für Düsseldorf

Kulturnachrichten

Dwayne „The Rock“ Johnson als „Hercules“

Muskel-Halbgott mit Selbstzweifeln

Foto: Mal Keule, mal Schwert: Dwayne „The Rock“ Johnson als muskelbepackter Halbgott.

Zeus-Sohn Herkules musste schon für zig Hollywoodfilme herhalten. Halb Mensch, halb Gott gibt es ihn in diesem Jahr gleich doppelt im Kino. Nach „Legend of Hercules“ mit Kellan Lutz zeigt nun Dwayne Johnson in dem Action-Spektakel „Hercules“ seine Muskeln. mehr

KommentareKommentar/e



Karte aus der Region