Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Neues Gutachten
Unbekannte haben an die Tür des Polizeireviers in Dessau „Oury Jalloh das war Mord“ gesprüht.

Der 2005 in einer Dessauer Polizeizelle verbrannte Asylbewerber Oury Jalloh soll mit hoher Wahrscheinlichkeit getötet worden sein. Dies geht aus Ermittlungsakten hervor, die der ARD vorliegen. Die Staatsanwaltschaft will den Fall dennoch endgültig zu den Akten legen.

  • Kommentare
mehr
Rekord-Versteigerung
Das Gemälde „Salvator Mundi“ (dt. „Heiland der Welt“) des italienischen Künstlers Leonardo da Vinci wurde von Christies in New York für 450 Millionen Dollar versteigert.

Rekord bei Christie's in New York: Der letzte Da Vinci aus Privatbesitz kommt für 450 Millionen Dollar unter den Hammer. So viel Geld wurde noch nie für ein Kunstwerk auf einer Auktion bezahlt - und das, obwohl Kunstexperten im Vorfeld Zweifel angemeldet hatten.

mehr
Schießerei in Nordkalifornien
Der Schütze feuerte mehrere Schüsse auf die Grundschule in Rancho Tehama Reserve.

Nachdem ein Mann im Norden Kaliforniens vier Menschen tötete, entdeckten die Ermittler nun die Leiche seiner Frau. Die Polizei geht davon aus, dass der Mord an ihr der Beginn der Angriffsserie war.

  • Kommentare
mehr
Mindestens 14 Tote
Die Fluten rissen Autos mit und zerstörten Häuser.

Schwere Regenfälle haben am Mittwoch in Griechenland den vierten Tag in Folge erhebliche Schäden angerichtet und mindestens 14 Menschenleben gefordert. Weitere 13 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

mehr
Taylor Swift
Mit Biss: Die Szene aus dem Video zur neuen Single „Look What You Made Me Do“ zeigt das neue Gesicht von Taylor Swift.

Die Countryzeiten sind endgültig vorbei: Taylor Swift will zur erfolgreichsten Popsängerin der Welt werden. Mit ihrem neuen Album „Reputation“ könnte das durchaus gelingen.

  • Kommentare
mehr
Ursache unklar
Kambodscha (Symbolbild)

Die Todesursache ist bisher ungeklärt. Fremdeinwirken ist aber ausgeschlossen. Beiden soll es am Abend zuvor bereits nicht gut gegangen sein.

  • Kommentare
mehr
Spielersperre war rechtswidrig
Die beiden Kläger, Entscho Wladow (l) und Michael Elinescu können einen Erfolg verbuchen – doch der Schaden ist groß.

Nach der Husten-Affäre bei der Bridge-Weltmeisterschaft haben die Richter sämtliche Strafen aufgehoben. Die Sanktionen gegen zwei deutsche Kartenspieler seien rechtswidrig, urteilten sie. Es habe keine versteckten Absprachen gegeben. Trotz des juristischen Erfolges stehe er vor einem Scherbenhaufen, sagt einer der Kläger nach Prozessende.

  • Kommentare
mehr
Nach Idee einer 14-Jährigen
Die 14-jährige Hannah Ylva bewegte mit ihrer Idee.

Die 14-jährige Pinneberger Schülerin Hannah Ylva mit Down-Syndrom hat den Anstoß gegeben, nun will auch ein behinderter Junge einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ haben und er wird ihn bekommen.

  • Kommentare
mehr

Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.