Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Übersicht
Unwetter in den USA
Tornados im US-Bundesstaat Georgia: „Die Häuser sind einfach zerstört worden“, berichtete eine Anwohnerin.

Umgerissene Bäume, zerstörte Häuser: Mehrere Tornados haben am Wochenende im Südosten der USA gewütet. Mindestens 20 Menschen kamen dabei ums Leben.

mehr
Zoom Gelsenkirchen
Der Zoo in Gelsenkirchen vermisst einen Luchs.

Große Aufregung im Zoo von Gelsenkirchen: Die eisigen Temperaturen haben einen Wassergraben zufrieren lassen – und einem listigen Luchs den Weg in die Freiheit geebnet. Der Zoo setzt auf die Hilfe der Bevölkerung, warnt aber auch vor dem Tier.

  • Kommentare
mehr
Lawinenunglück in Farindola
Rettungskräfte am Hotel Rigopiano im italienischen Farindola.

Die Suche nach den Verschütteten am italienischen Gran-Sasso-Massiv geht weiter. Noch werden 23 Menschen vermisst, die, so hofft man, unter den Schneemassen und Trümmern überlebt haben könnten.

  • Kommentare
mehr
Während Fahrer pinkelt
Eine Straßenbahn der Wiener Linie 60.

Der Fahrer der Tram hatte eine kleine Pause eingelegt, um ein WC aufzusuchen. Diesen Moment nutzte ein Unbekannter – und fuhr mit der Straßenbahn davon.

  • Kommentare
mehr
Italien
Retter ziehen eine Frau aus den Trümmern des Hotels.

Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Katastrophenhelfer suchen am zerstörten Hotel in den Abruzzen in eisiger Kälte weiter nach Vermissten. Es sind noch viele, die unter Schnee und Trümmern verborgen liegen.

mehr
Familienumzug nach London
Nach zwei Jahren will Prinz William seinen Job als Rettungspilot bereits wieder aufgeben.

Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren. Außerdem wird er mit seiner Familie aus dem bisherigen Familiensitz in Ostengland nach London umziehen, wo Prinz George dann die Schule besuchen soll.

  • Kommentare
mehr
Berlins Regierungschef
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller geht fest davon aus, dass BER in 2018 eröffnet. Man sei in der Schlussrunde.

Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts. Das sagte der Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD).

mehr
Nun steht es fest
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (li.) und Flughafenchef Karsten Mühlenfeld mussten nun eingestehen, dass es 2017 nichts mehr mit der BER-Eröffnung wird.

Nun ist es offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.

  • Kommentare
mehr

Tief "Egon" bringt den Schnee nach Deutschland