Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ermittlungen im Fall Fabian eingestellt

13-Jähriger erschlug 13-Jährigen Ermittlungen im Fall Fabian eingestellt

Ein Schüler hat nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft einen 13-Jährigen in Sachsen-Anhalt erschlagen. Weil aber der Täter ebenfalls erst 13 ist, hat die Polizei die Ermittlungen nun eingestellt.

Voriger Artikel
Elyas M'Barek möchte seinen Pass verschenken
Nächster Artikel
Der Mann, der angeblich schon tot ist

Einsatzkräfte im März 2016 nahe des Tatorts.

Quelle: Sebastian Willnow/dpa

Bad Schmiedeberg. Es gebe keine Anhaltspunkte für weitere Beteiligte, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag in Dessau-Roßlau mit. Weil es sich bei dem 13-Jährigen um ein schuldunfähiges Kind handelt, könne das Verfahren eingestellt werden. Nach dem Gesetz können Kinder erst ab dem Alter von 14 Jahren bestraft werden.

Die Leiche des zunächst vermissten 13-jährigen Fabian war am 6. März am Stadtrand von Bad Schmiedeberg (Landkreis Wittenberg) gefunden worden. Die Polizei stieß wenig später auf den tatverdächtigen 13-Jährigen. Sie hatte intensiv im Umfeld von Fabian ermittelt – und beispielsweise überprüft, wer zuletzt Kontakt mit ihm hatte. Der gleichaltrige Junge gab zu, Fabian mehrfach geschlagen zu haben. Eine Obduktion hatte ergeben, dass er Opfer massiver Gewalt gegen den Kopf wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.