Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mit 14 Jahren an die Universität
Nachrichten Panorama Mit 14 Jahren an die Universität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 29.07.2015
Im Oktober beginnt Conrad Lempert sein Informatikstudium – mit gerade einmal 14 Jahren. Quelle: HPI/D.Lässig/dpa
Anzeige
Potsdam

Conrad Lempert wurde bereits mit fünf Jahren eingeschult. In der Grundschule übersprang er zwei Klassen, auf dem Gymnasium eine. In diesem Jahr machte er Abitur. Seine Note: 1,2. Am 1. Oktober wird er am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ein Informatikstudium beginnen. Schon jetzt kann er sich vorstellen, "später einmal zusammen mit anderen ein Start-up zu gründen oder international tätig zu sein", sagt der Überflieger, der Klavier und Badminton spielt.

Mit großer Sicherheit sei davon auszugehen, dass der Junge zum 1. Oktober Deutschlands jüngster Student sein werde, sagte HPI-Sprecher Hans-Joachim Allgaier. Das HPI bietet nach eigener Darstellung als bundesweit einziges Universitätsinstitut den Bachelor- und Master-Studiengang "IT-Systems Engineering" an – es sei "ein besonders praxisnahes und ingenieurwissenschaftliches Informatik-Studium", für das sich derzeit 480 Studenten immatrikuliert haben.

Dreimal so viele Bewerber

Die Einrichtung ist nach ihrem Gründer, dem Software-Milliardär und Mitbegründer von SAP, Hasso Plattner, benannt. Sie ist Teil der Uni Potsdam, wird aber vollständig von Plattner finanziert. Für das Wintersemester gibt es für den Bachelor-Studiengang im Fach "IT-Systems Engineering" 80 Plätze. Mehr als drei Mal so viele Bewerber hätten sich angemeldet.

14 Prozent der Bewerbungen seien von Minderjährigen gekommen, darunter sei auch ein 16-Jähriger. Der Großteil sei 17 Jahre alt. Bei den eingeschriebenen Studenten sind den Angaben zufolge derzeit drei unter 18 Jahren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Tierische Themen im Sommerloch - Briten in Angst vor den "Killermöwen"

Großbritannien hat sein Sommerlochthema gefunden: In Hitchcock-Maniert geht es um Vögel außer Rand und Band. Möwen sollen Tiere attakiert haben, kein Sandwich ist vor ihnen sicher. Eine Aktivistengruppe warnt sogar schon vor Angriffen auf Kleinkinder.

29.07.2015
Panorama Gefängnisausbruch in den USA - Fluchtwerkzeuge in gefrorenen Hamburgern

Drei Wochen lang hielt die Flucht der beiden Mörder David Sweat und Richard Matt den Osten der USA in Atem. Nun ist klar, wie die Schwerverbrecher aus dem Gefängnis im US-Bundesstaat New York entkommen konnten: Eine Mitarbeiterin schmuggelte Werkzeuge in gefrorenen Hamburgern in die Haftanstalt.

29.07.2015
Panorama Protest gegen Krokodilleder - Die Birkin Bag verliert ihren Namen

Die Birkin Bag ist eins der teuersten und exklusivsten Taschenmodelle der Welt. Nach 30 Jahren könnte sie nun ihr Markenzeichen – ihren Namen – verlieren. Schauspielerin Jane Birkin will nicht länger, dass die Tasche nach ihr benannt ist – aus Protest gegen die Herstellung mit Krokodilleder.

29.07.2015
Anzeige