Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 150 Schweine sterben auf der Autobahn
Nachrichten Panorama 150 Schweine sterben auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 21.01.2016
Einsatzkräfte der Feuerwehr sichern den umgekippten Viehtransporter auf der A24 bei Blievenstorf. Quelle: dpa
Anzeige
Parchim/Meyenburg

Ein Unfall mit einem Viehtransporter hat in der Nacht zu Donnerstag für eine Sperrung der Autobahn 24 von Hamburg nach Berlin gesorgt. 150 Schweine wurden bei dem Unfall getötet. Der Schweine-Lastwagen verunglückte am Mittwochabend zwischen den Abfahrten Neustadt-Glewe und Suckow bei Parchim in Mecklenburg-Vorpommern, wie ein Polizeisprecher in Rostock am Donnerstag erklärte.

Der Fahrer sei aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, und der Transporter dann umgekippt. Dabei wurde der Beifahrer verletzt, 150 der insgesamt 420 Ferkel überlebten den Unfall nicht. Die anderen Tiere mussten auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen werden.

Für die Bergung war die stark befahrene A24 stundenlang in Richtung Berlin gesperrt. Sie sollte am frühen Vormittag wieder freigegeben werden. Der Schaden wurde auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Besser als Bruce Willis - Held in Unterhosen rettet sein Auto

In Norwegen hat sich ein Auto-Dieb das falsche Opfer ausgesucht. Als der Verbrecher sich schon auf der sicheren Seite wähnte und mit dem gestohlenen Auto losfuhr, nahm der Besitzer die Verfolgung auf – bei minus 17 Grad, in Unterwäsche, auf dem Dach des Autos. 

21.01.2016
Panorama Kinder-Überraschungsei von Ferrero - Dreijährige erstickt an Spielzeug aus Ü-Ei

Ferrero warnt: Kinder unter drei Jahren sollen Überraschungseier nur unter Aufsicht Erwachsener verzehren. Doch offenbar reicht die Grenze nicht aus: In Frankreich ist ein dreieinhalbjähriges Mädchen an einem Spielzeug aus dem Schokoladenei erstickt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

21.01.2016
Panorama Teigkringel für 100 Dollar - Luxus-Donut wird zum Verkaufsschlager

In New York treibt der Luxuswahn immer seltsamere Blüten: Ein mit Champagnercreme gefüllter und mit Gold bestreuter Donut ist der Renner in einem Restaurant in Brooklyn – trotz 100 Dollar Verkaufspreis. Doch: Im Vergleich zu einem Luxus-Bagel ist der Donut noch ein Schnäppchen.

21.01.2016
Anzeige