Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 16-Jährige ersticht Jugendliche in Dortmund
Nachrichten Panorama 16-Jährige ersticht Jugendliche in Dortmund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 24.02.2018
In Dortmund-Hörde wurde eine 15-Jährige erstochen (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Dortmund

Ein 15-jähriges Mädchen ist am Freitagabend in Dortmund erstochen worden. Im Zuge eines Streits hat eine 16-Jährige die ein Jahr Jüngere auf einem Parkdeck im Stadtteil Hörde mit einem Stich verletzt. Die Waffe war vermutlich ein Messer, sagte Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel den „Ruhr Nachrichten“. Zuvor soll es eine Auseinandersetzung zwischen den beiden gegeben haben.

Die Jugendliche sei trotz versuchter Reanimation im Krankenhaus gestorben. Die 16-Jährige wurde festgenommen, eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Nähere Informationen gab es zunächst nicht.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das erste Mal seit 25 Jahren hat ein Hai in der Nähe von Sydney einen Menschen angegriffen. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

24.02.2018

Für ein gerade mal sechs Wochen altes Kalb hat ein Züchter bei einer Auktion in Niedersachsen die Rekordsumme von 120.000 Euro gezahlt. „Ein noch nie da gewesener Preis in Deutschland“, sagte die Sprecherin der Zuchtorganisation Masterrind. Der Name der jungen Kuh lautet passenderweise "Perfection".

24.02.2018
Panorama Versteigerung in Niedersachsen - Züchter zahlt für Kalb 120.000 Euro

Für ein gerade mal sechs Wochen altes Kalb hat ein Züchter bei einer Auktion in Niedersachsen die Rekordsumme von 120.000 Euro gezahlt. „Ein noch nie da gewesener Preis in Deutschland“, sagte die Sprecherin der Zuchtorganisation Masterrind.

23.02.2018
Anzeige