Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 18-Jähriger überlebt OP beim Zahnarzt nicht
Nachrichten Panorama 18-Jähriger überlebt OP beim Zahnarzt nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 31.05.2016
Symbolfoto Quelle: dpa/
Hamburg

Ein 18 Jahre alter Mann ist bei einer Vollnarkose für eine Zahnbehandlung in einer Hamburger Praxis ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft habe ein Ermittlungsverfahren gegen den behandelnden Anästhesisten eingeleitet, sagte ein Sprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Es bestehe ein Anfangsverdacht wegen fahrlässiger Tötung.

Die bei der Operation verwendeten Geräte seien sichergestellt worden und würden von Sachverständigen ausgewertet. Außerdem wurde noch für den Nachmittag das Ergebnis der angeordneten Obduktion des 18-Jährigen erwartet.

Umstände erinnern an "Sexy Cora"

In einem ähnlichen Fall war vor fünf Jahren die Pornodarstellerin "Sexy Cora" ums Leben gekommen. Wegen eines Fehlers der Narkoseärztin wachte die 23-Jährige nach einer Brustvergrößerungs-OP nicht mehr auf.

Der 18-Jährige sei am vergangenen Freitag nach Komplikationen in der Zahnarztpraxis noch in ein Klinikum in Hamburg-Altona gebracht worden, berichteten mehrere Medien. Dort sei der Tod festgestellt worden. Bereits in der Praxis und auch während des Transports ins Krankenhaus sei versucht worden, den jungen Mann zu reanimieren.

Ärztin: Vollnarkose war Patientenwunsch

Die behandelnde Zahnärztin sagte dem "Hamburger Abendblatt" und der "Hamburger Morgenpost" (Dienstag), der 18-Jährige habe die eher unübliche Vollnarkose ausdrücklich verlangt. Die aufwendige, mehrstündige Operation - es handelte sich um eine Wurzelbehandlung mit mehreren Füllungen - habe am Morgen begonnen und sei zunächst auch ganz normal verlaufen. Die Komplikationen seien erst am späten Nachmittag aufgetreten.

dpa/RND/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tötung eines Gorillas im Zoo Cincinnati sorgt für Empörung bei vielen Tierschützern. Viele geben dem Zoo und der Mutter des Jungen, der in das Gorilla-Gehege gefallen war, eine Mitschuld. Für Aufsehen sorgt ein Video, dass den Vorfall zeigt.

31.05.2016

Aus Eifersucht hat ein Vater seinen 19 Tage alten Sohn gequält, missbraucht und erschlagen haben. Vor Gericht bekommt der 26-Jährige nun die Quittung für unfassbare Tat: Er wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Mutter des Kindes bekommt ein deutlich milderers Urteil.

31.05.2016
Panorama Einsatzkräfte im Dauerstress - Unwetter treffen nun auch den Norden

Wasser in Kellern, Geröll und Schlamm auf den Straßen - und Einsätzkräfte im Dauerstress: Erneut wüten Gewitter und Starkregen in Teilen Deutschlands. Nachdem es zunächst den Süden traf, ist nun der Norden dran - allerdings nicht in den Ausmaßen, wie im Süden.

31.05.2016