Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
21-Jährige verbrennt nach Unfall im Auto

Kreis Schaumburg 21-Jährige verbrennt nach Unfall im Auto

Schrecklicher Unfall: Eine 21-Jährige ist am Montagabend im Landkreis Schaumburg mit ihrem Auto gegen einen Baum gefahren. Das Fahrzeug ging in Flammen auf. Für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät, ihr Beifahrer konnte jedoch gerettet werden.

Voriger Artikel
Pilot stirbt in brennendem Zeppelin in Hessen
Nächster Artikel
Britin will ihrer Tochter die Gebärmutter spenden

Für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät.

Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)

Eine 21-Jährige* ist am Montagabend nach einem Unfall im Landkreis Schaumburg in ihrem Auto verbrannt. Wie die Polizei in Nienburg am Dienstag mitteilte, kam die junge Frau auf der Kreisstraße 47 zwischen Horsten und Ohndorf aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Das Auto ging sofort in Flammen auf.

Während für die 21-Jährige jede Hilfe zu spät kam, konnte ihr 34 Jahre* alter Beifahrer aus dem brennenden Wagen gerettet werden. Er wurde lebensgefährlich verletzt in eine Klinik in Hannover gebracht. Bei dem Unfall kam auch ein Hund ums Leben, der in dem Auto saß.

dpa

*In einer früheren Version dieses Artikels hatten wir von einer 20-Jährigen und ihrem 30 Jahre alten Beifahrer berichtet. Diese Altersangaben stellten sich als falsch heraus. Wir bitten Sie, diesen Fehler zu entschuldigen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Die schöne Seite des Herbstwetters: Regenbogen über Hannover.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.