Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
21 Schüler nach Busunfall in Krankenhaus

Klassenfahrt nach Frankreich 21 Schüler nach Busunfall in Krankenhaus

Auf dem Rückweg von einer Klassenfahrt ist ein Reisebus mit Schülern aus dem Saarland in Frankreich verunglückt. 21 Kinder kamen ins Krankenhaus. Schwerverletzte soll es nicht gegeben haben. 

Voriger Artikel
Dieser Storch terrorisiert ein ganzes Dorf
Nächster Artikel
"Rock am Ring" vorzeitig abgebrochen

Lyon. Der mit 41 Schülern besetzte Bus sei am Samstagmorgen zwischen 5.00 und 6.00 Uhr bei Lyon in Frankreich von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt. Die Unfallursache müsse noch von der Polizei ermittelt werden, berichtete das saarländische Ministerium für Bildung und Kultur.

21 Schüler seien nach dem Unfall vorsorglich zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. „Nach derzeitigem Kenntnisstand liegen keine schwerwiegenden Verletzungen vor“, sagte Ministeriumssprecher Jürgen Renner laut einer Mitteilung. Bei den Verletzungen handele es sich um Prellungen, Schürfwunden und leichte Schnittverletzungen.

Die Schüler stammen vom Cusanus-Gymnasium in St. Wendel und vom Ludwigsgymnasium Saarbrücken. Sie würden von sechs Lehrern und Aufsichtspersonen betreut. Das beauftragte Busunternehmen habe umgehend einen Ersatzbus und ein weiteres Fahrzeug nach Lyon geschickt, schrieb das Ministerium.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.