Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
32 Millionen im Lotto-Jackpot

Zwangsausschüttung am Mittwoch 32 Millionen im Lotto-Jackpot

Zwölfmal in Folge wurde der Lotto-Jackpot nicht geknackt – der Topf ist inzwischen auf 32 Millionen angewachsen. Am Mittwoch kommt es zur Zwangsausschüttung.

Voriger Artikel
Pastor verhindert Doppelmord in Kirche
Nächster Artikel
Die schrägsten Roben der Emmy-Verleihung

Wird der Lottojackpot nicht mit Sechser und Superzahl geknackt, kommt es am Mittwoch zur Zwangsausschüttung.

Quelle: Arne Dedert/dpa

Saarbrücken. Der Lotto-Jackpot ist auch am Sonnabend nicht geknackt worden und damit auf 32 Millionen Euro angewachsen. Am kommenden Mittwoch wird der Jackpot deswegen geleert, selbst wenn niemand sechs Richtige plus Superzahl tippt, wie die derzeit federführende Gesellschaft Saarland-Sporttoto am Montag mitteilte.

Bei einer solchen Zwangsausschüttung können bereits sechs Richtige ohne Superzahl für den Gewinn des Topfes reichen. Dass ein Jackpot zwölfmal in Folge nicht geknackt wurde, kam laut Saarland-Sporttoto bisher erst zweimal vor. Zu einer Zwangsausschüttung kam es allerdings noch nie – bisher tippte mindestens ein Glücklicher beim 13. Anlauf sechs Richtige plus Superzahl.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lotto-Jackpot geknackt
Foto: Beim Mittwochslotto "6 aus 49" ging es um den bislang fünfthöchsten Jackpot.

Zwölfmal in Folge wurde der Jackpot beim Mittwochslotto nicht geknackt. Jetzt ist es passiert: Ein Spieler aus Bayern hat als einziger die sechs Zahlen und die Superzahl richtig getippt. Der Mann gewinnt damit mehr als 33 Millionen Euro.

mehr
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.