Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
54-Jähriger ertrinkt im Elbe-Seitenkanal

Arbeiter verunglückt tödlich 54-Jähriger ertrinkt im Elbe-Seitenkanal

Im Elbe-Seitenkanal ist am Montag ein Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes ertrunken. Der 54-Jährige war bei Reinigungsarbeiten an der Uferböschung in der Nähe von Wittingen im Kreis Gifhorn ins Wasser gestürzt, meldete die Polizei. Mitarbeiter hätten noch versucht, den mit einer Wathose bekleideten Mann zu retten, er sei jedoch untergegangen

Voriger Artikel
Polizei glaubt an Selbstmord bei Roskilde-Festival
Nächster Artikel
„Längste Jugendherberge der Welt“ auf Rügen eröffnet
Quelle: dpa (Symbolbild)

Wittingen. Die Rettungskräfte konnten ihn nur noch tot bergen. Im Einsatz waren außer der Feuerwehr auch fünf Taucher vom Deutschen Roten Kreuz und die Wasserschutzpolizei. Während der rund zweistündigen Suche war der Kanal für den Schiffsverkehr voll gesperrt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauerten an, hieß es am Nachmittag.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.