Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
"Ed Hardy"-Gründer Christian Audigier tot

57-Jähriger erliegt Krebsleiden "Ed Hardy"-Gründer Christian Audigier tot

Bastian Schweinsteiger, Stefan Effenberg und Heidi Klum haben seine grellen Tattoo-Motive auf Kappen und T-Shirts getragen. Nun ist Christian Audigie r , der Gründer der Modemarke "Ed Hardy", nach Angaben seiner Sprecher im Alter von 57 Jahren gestorben. Seine Marke hatte schon vor Jahren an Beliebtheit verloren.

Voriger Artikel
Nackte Leiche auf Sylt angespült
Nächster Artikel
Insolvenz-Verfahren gegen Andreas Lubitz

Die Tattoo-Motive auf T-Shirts und Kappen machen Christian Audigier berühmt.

Quelle: dpa

Los Angeles. Totenköpfe, Raubkatzen, Herzen mit schnulzigen Banderolen - altergebrachte Tattoo-Motive kombiniert mit Glitzer und Glamour, das war das Rezept für den Erfolg von "Ed Hardy". Vor zehn Jahre waren die bunt-grellen T-Shirts, Tanktops und Kappen der letzte Schrei und machten ihren Designer Christian Audigier in kurzer Zeit zum Mllionär.

Nun ist der 57-Jährige gestorben. Wie seine Publizistin Michele Elyzabeth gegen über der US-Website "Latfusa" mitteilte: "Ich habe gerade erst die Nachricht bekommen, und ich bin am Boden zerstört. Christian war ein unglaublich kluger Mann. Er wird vermisst werden."

"Ed Hardy"-Gründer Christian Audigier

Quelle: dpa

Audigier litt seit Anfang 2015 unter Knochenmarkkrebs. Nach einer Transplantation im Frühling sei es ihm kurzfristig besser gegangen, dann aber hätte sich sein Zustand wieder verschlechtert. Audigier hat mit seiner Frau Ira vier Kinder.

Audigiers Modemarke hatte in den letzten Jahren bereits ihren guten Ruf eingebüßt. In Discoutern wurden bereits kurz nach dem ersten Hype billige Kopien des Stils verkauft. Exklusivität wandelte sich in Massenware.

aks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.