Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 92-Jährige wacht beim Bestatter auf
Nachrichten Panorama 92-Jährige wacht beim Bestatter auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.07.2015
Der Fall kommt einem Albtraum nah: Eine 92-Jährige ist in einem Bestattungsinstitut aufgewacht, nachdem sie fälschlicherweise für tot erklärt wurde. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Gelsenkirchen

Weil er eine 92-Jährige fälschlicherweise für tot erklärt hat, muss sich ein Arzt aus Gelsenkirchen wohl vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Essen hat Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung erhoben, wie die Behörde am Dienstag mitteilte. Die Frau war im Kühlraum des Bestattungsinstituts wieder zu sich gekommen und hatte durch Rufe auf sich aufmerksam gemacht.

Die 92-jährige schwerkranke Frau war im März von einer Pflegerin in einem Seniorenheim ohne Puls und ohne Atmung in ihrem Bett gefunden worden. Der 53 Jahre alte Arzt bescheinigte den Tod der Seniorin. Nachdem die Angehörigen sich von ihr verabschiedet hatten, holte ein Bestattungsinstitut die 92-Jährige ab.

Am Abend hörte der Bestatter dann Schreie aus dem Kühlraum und alarmierte den Notarzt. Die Frau kam ins Krankenhaus, wo sie dann aber zwei Tage später tatsächlich starb. Dass die Frau letztlich gestorben sei, habe nichts damit zu tun, dass sie mehrere Stunden in der kalten Kühlkammer gelegen habe, so die Anklage. Ein Termin für den Prozess vor dem Amtsgericht Gelsenkirchen steht noch nicht fest.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Unfälle und Straftaten wegen Fleisch und Würstchen - Wenn der Grill ein Fall für den Richter wird

Nicht immer sorgt der Grill für einen harmlosen und schmackhaften Freizeitspaß. Das Freiluftvergnügen um Fleisch und Würstchen kann auch Probleme bereiten und endet bisweilen sogar mit folgenschweren Unfällen und Straftaten. Ein Überblick über diverse Prozesse und Skandale.

28.07.2015

Die britischen Behörden prüfen eine neue Spur im Fall der verschwundenen Madeleine McCann: Sie haben Kontakt zu australischen Ermittlern aufgenommen. Nahe Adelaide wurde die Leiche eines blonden Mädchens entdeckt. Das Kind soll seit 2007 tot sein. Im gleichen Jahr verschwand "Maddie".

28.07.2015
Panorama Geste erntet viel Lob im Internet - Polizistin frühstückt mit Obdachlosem

In zahlreichen US-Städten sitzen Obdachlose am Straßenrand, Passanten hasten unbeeindruckt vorbei. Weil sich die Polizistin Erica Hay in Florida anders verhielt, Mitleid mit einem Unbekannten zeigte und dabei abgelichtet wurde, bekommt sie Lob im Internet.

28.07.2015
Anzeige