Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Adel Tawil sagt Sommerkonzerte ab
Nachrichten Panorama Adel Tawil sagt Sommerkonzerte ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 01.07.2016
Keine Sommerkonzerte: Musik Adel Tawil hat sich im Urlaub verletzt.
Anzeige
Berlin

Der Sänger Adel Tawil (36) hat wegen einer Halswirbelverletzung alle Konzerte in diesem Sommer abgesagt. Das teilte sein Management Live Legend am Freitag über örtliche Konzertveranstalter mit. Tawil wurde durch seine Mitwirkung in den Bands "The Boyz" und "Ich + Ich" bekannt. Einer seiner populärsten Songs ist "Unsere Lieder".

Unklar ist, was dem Musiker passiert ist. "Ihm geht es den Umständen entsprechend gut und er nutzt jetzt die Zeit, um wieder vollständig zu genesen", ließ er über seine Facebookseite am Freitagabend mitteilen. Dazu wurde ein Foto von Adel Tawil mit Halskrause veröffentlicht. "Im kommenden Jahr wird er die Live-Tour dann mit neuen Terminen fortsetzen."

Ihr Lieben, leider müssen alle Sommerkonzerte 2016 abgesagt werden, da Adel sich eine Verletzung an der Halswirbelsäule...

Gepostet von Adel Tawil am Freitag, 1. Juli 2016

Um diese Konzerte von Adel Tawil geht es

Wie Adel Tawil und der Konzertveranstalter auf der Internetseite des Sängers erklärten, gilt für alle Konzerte: "Die gekauften Tickets können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden."

Die Festivals würden wie geplant mit neuem Headliner stattfinden. Die Open Airs in Weimar und Plauen würden dagegen auf den Sommer 2017 verschoben. Die bereits gekauften Tickets behielten ihre Gültigkeit.

Konkret geht es um folgende Termine:

  • 09.07.: Frankfurt, Commerzbank-Arena
  • 22.07.: Weimar Seebühne
  • 23.07.: Loreley Picknick Open
  • 12.08.: Plauen Parktheater
  • 13.08.: Aschaffenburg Afrika-Karibik-Festival
  • 14.08.: Eschweiler Freilichtbühne

dpa/RND/wer

Panorama Polizei ermittelt gegen 51-Jährigen - Mann soll Hund aus dem 11. Stock geworfen haben

Angeblich war er von dem Hund genervt: In Berlin soll ein Mann einen Jack-Russell-Terrier aus dem 11. Stock eines Wohnhauses in Berlin geworfen haben. Das tote Tier wurde in der Biomülltonne gefunden.

01.07.2016
Panorama 53-Jähriger gesteht Verbrechen - Frau und Stieftöchter sterben nach Ehestreit

Auf grausame Weise sterben eine Frau und zwei ihrer Töchter. Der Familienvater soll sie im Schlaf überrascht und mit einem Beil erschlagen haben. Ein kleines Mädchen überlebt die Bluttat. Ermittler vermuten dahinter eine Ehekrise.

01.07.2016

Das Vertrauen zum Filialleiter ihrer Bank hat eine Frau in Mannheim viel Geld gekostet. Der Manager soll die Seniorin mit zwei Komplizen jahrelang ausgenommen haben. Jetzt sind fast 377.000 Euro weg.

01.07.2016
Anzeige