Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Ältester Mann der Welt will sterben
Nachrichten Panorama Ältester Mann der Welt will sterben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 29.08.2016
145 Jahre ist der Indonesier Mbah Gotho laut Behördenangaben alt. Quelle: epa/Ali Lutfi
Anzeige
Hannover

Jeanne Louise Calment gilt offiziell als der älteste Mensch der Welt – 122 Jahre wurde die Französin alt. Doch jetzt bekommt die Rekordhalterin Konkurrenz aus Indonesien. Das berichtet die britische Tageszeitung "The Independent" unter Berufung auf indonesische Medien. Stolze 145 Jahre soll Mbah Gotho laut Behördenangaben alt sein – 23 Jahre älter als Calment.

Anders als der Nigerianer James Olofintuyi, der nach Angaben der Zeitung 171 Jahre alt sein soll, hat Gotho Ausweispapiere, die das Alter des Indonesiers belegen. Laut den Dokumenten ist der Mann am 31. Dezember 1870 geboren. Eine offizielle Bestätigung unabhängiger Gutachter würden ihm einen Platz im Guinness-Buch der Rekorde sichern.

"Ich will sterben"

Glücklich scheint Gotho sein Alter allerdings nicht zu machen: Der im vorletzten Jahrhundert geborene 145-Jährige hat nicht nur seine zehn Geschwister, sondern auch vier Ehefrauen und seine Kinder überlebt. Bereits seit 1992 bereitet er seinen Tod vor – sogar einen Grabstein hat er schon anfertigen lassen. "Ich will sterben", sagte er dem regionalen Nachrichten-Netzwerk "Liputan 6". In den vergangenen drei Monaten musste er gebadet werden, auch essen kann er nur noch, wenn man ihm die Mahlzeiten anreiche. Zudem werde er immer zerbrechlicher, heißt es in dem Bericht.

Auf die Frage, was das Geheimnis für sein langes Leben sei, antwortet er: "Das Rezept ist nur Geduld."

RND/are

Blitze haben auf einer Hochebene im Süden Norwegens mehr als 300 wilde Rentiere getötet. Offenbar hatten sich diese während des Unwetters dicht zusammengedrängt.

29.08.2016

Ein iranischer Abgeordneter hat einen Journalisten nach einer kritischen Frage zunächst beschimpft und ihm dann ins Gesicht geschlagen.

29.08.2016

Der Internationale Flughafen von Los Angeles ist wegen eines Sicherheitsalarms zeitweise geschlossen worden. Berichte verängstigter Passagiere über angebliche Schüsse hätten sich nicht bestätigt, so Polizeisprecher Andy Neiman am späten Sonntagabend (Ortszeit) mit.

29.08.2016
Anzeige