Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Airbus kollidiert offenbar mit Drohne

Flughafen London Heathrow Airbus kollidiert offenbar mit Drohne

Beim Landeanflug auf London ist ein Airbus der Fluggesellschaft British Airways am Sonntag offenbar mit einer Drohne zusammengestoßen.

Voriger Artikel
Erdbeben in Ecuador fordert Hunderte Tote
Nächster Artikel
Ashton Kutcher erklärt das Landleben

Ein Flugzeug von British Airways soll beim Landeanflug auf London Heathrow mit einer Drohne zusammengestoßen sein. (Symbolbild)

Quelle: Andy Rain/dpa

London. Ein Flugzeug von British Airways soll beim Landeanflug auf London Heathrow mit einer Drohne zusammengestoßen sein. "Ein Gegenstand, mutmaßlich eine Drohne, hat die Vorderseite des Flugzeugs getroffen", sagte eine Sprecherin des Scotland Yard am Sonntag. Der Airbus A320 mit 137 Menschen an Bord landete nach dem Zusammenprall sicher und wurde nach einer Überprüfung für den nächsten Flug freigegeben. Die Maschine war nach Angaben der Polizei aus Genf gekommen. Die Polizei ermittle, Festnahmen habe es aber nicht gegeben, hieß es weiter.

Drohnen in der Nähe von Flughäfen zu fliegen, sei völlig inakzeptabel und könne sogar zu einer Gefängnisstrafe führen, sagte ein Sprecher der zivilien Luftfahrtbehörde der " BBC".

Nach Angaben der britischen Behörde für Flugsicherheit wurden zwischen April und Oktober 2015 insgesamt 23 ähnliche Vorfälle an britischen Flughäfen verzeichnet - dabei seien die Flugzeuge nur knapp an den Drohnen vorbeigeschrammt.

dpa/afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.