Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama "Akte X"-Star enthüllt Stern auf Walk of Fame
Nachrichten Panorama "Akte X"-Star enthüllt Stern auf Walk of Fame
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 26.01.2016
David Duchovny (55), FBI-Ermittler in der TV-Serie "Akte X", hat jetzt einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame. Quelle: Mike Nelson/dpa
Anzeige
Los Angeles

"Danke, dass ihr hier seid. Das bedeutet mir sehr viel", rief der Schauspieler den jubelnden Fans zu. "Akte X"-Produzent Chris Carter und der Komiker Garry Shandling halfen bei der Präsentation des 2572. Sterns.

Nach 13-jähriger Pause feiert die Science-Fiction-Erfolgsserie "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" (1993 bis 2002) derzeit in den USA ein Comeback mit sechs neuen Folgen, erneut mit Duchovny als FBI-Agent Fox Mulder und Gillian Anderson (47) als Ermittlerin Dana Scully.

Gillian Anderson gratuliert bei Twitter

Anderson fehlte bei der Feier am Montag, schickte aber eine Grußbotschaft, wie ein Nachruf geschrieben: "Er war ein netter Mann. Ein guter Mann. Lustig. Ziemlich klug. Er mochte Avocado und Pilates". Er werde immer ihr "leuchtender Stern" sein, witzelte die Schauspielerin in ihrer Message über ihren Kollegen. 

Golden-Globe-Preisträger Duchovny war auch der Star der schwarzhumorigen TV-Serie "Californication" (2007 - 2014), in der er den sexsüchtigen Schriftsteller Hank Moody spielte. In seiner neuen Serie "Aquarius" tritt der Schauspieler wieder als Detektiv in Aktion, diesmal im Los Angeles der 1960er Jahre: Seine Ermittlungen führen in eine Hippie-Kommune zum Guru Charles Manson.

dpa

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Kohlenmonoxid ausgeströmt - Gast verliert Bewusstein in Hotelsauna

Durch das Ausströmen von Kohlenmonoxid sind in einem Hotel im Nordschwarzwald 19 Menschen verletzt worden. Der Notfall war gemeldet worden, als ein Hotelgast in der Sauna das Bewusstsein verlor.

26.01.2016

120 Morde pro 100 000 Einwohner – Das ist die Bilanz der venezolanischen Hauptstadt Caracas. Damit führt die südamerikanische Metropole die Liste der gefährlichsten Orte der Welt an.

26.01.2016

Zum ersten Mal seit dem Ende der Kult-Serie "Friends" trafen sich die Schauspieler zu einem gemeinsamen Projekt. Für den fehlenden Matthew Perry sprangen die Stars der Erfolgs-Sitcom "The Big Bang Theory" ein.

26.01.2016
Anzeige