Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"Akte X"-Star enthüllt Stern auf Walk of Fame

David Duchovny "Akte X"-Star enthüllt Stern auf Walk of Fame

David Duchovny (55), FBI-Ermittler Fox William Mulder in der TV-Serie "Akte X", hat jetzt einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame. Am Montag enthüllte der Fernsehstar seine Plakette auf dem berühmten Bürgersteig in Los Angeles.

Voriger Artikel
Gast verliert Bewusstein in Hotelsauna
Nächster Artikel
Polizist erschießt zehn Kollegen

David Duchovny (55), FBI-Ermittler in der TV-Serie "Akte X", hat jetzt einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame.

Quelle: Mike Nelson/dpa

Los Angeles. "Danke, dass ihr hier seid. Das bedeutet mir sehr viel", rief der Schauspieler den jubelnden Fans zu. "Akte X"-Produzent Chris Carter und der Komiker Garry Shandling halfen bei der Präsentation des 2572. Sterns.

Nach 13-jähriger Pause feiert die Science-Fiction-Erfolgsserie "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" (1993 bis 2002) derzeit in den USA ein Comeback mit sechs neuen Folgen, erneut mit Duchovny als FBI-Agent Fox Mulder und Gillian Anderson (47) als Ermittlerin Dana Scully.

Gillian Anderson gratuliert bei Twitter

Anderson fehlte bei der Feier am Montag, schickte aber eine Grußbotschaft, wie ein Nachruf geschrieben: "Er war ein netter Mann. Ein guter Mann. Lustig. Ziemlich klug. Er mochte Avocado und Pilates". Er werde immer ihr "leuchtender Stern" sein, witzelte die Schauspielerin in ihrer Message über ihren Kollegen. 

Golden-Globe-Preisträger Duchovny war auch der Star der schwarzhumorigen TV-Serie "Californication" (2007 - 2014), in der er den sexsüchtigen Schriftsteller Hank Moody spielte. In seiner neuen Serie "Aquarius" tritt der Schauspieler wieder als Detektiv in Aktion, diesmal im Los Angeles der 1960er Jahre: Seine Ermittlungen führen in eine Hippie-Kommune zum Guru Charles Manson.

dpa

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.