Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Alete ruft verunreinigte Babynahrung zurück

Holzspäne im Pilzrisotto Alete ruft verunreinigte Babynahrung zurück

Große Rückrufaktion bei Babynahrungshersteller Alete: In Gläschen mit Champignon-Risotto befindet sich offenbar eine weitere, ungenießbare Zutat: Holzspäne. Eltern sollten die Nahrung "unbedingt" zurückgeben.

Voriger Artikel
Baby mit 2,9 Promille in Klinik eingeliefert
Nächster Artikel
Versicherung fordert Geld aus Lubitz' Nachlass

Holzspäne im Gläschen: Alete ruft Babynahrung zurück.

Quelle: dpa

Der Babynahrungs-Hersteller Alete ruft Champignon-Risotto zurück, weil die Gläschenmahlzeiten Holzstückchen enthalten könnten. Wer das Risotto für Kinder ab einem Jahr gekauft habe, könne es auch ohne Vorlage des Kassenbons im Geschäft zurückgeben, in dem es gekauft worden sei, teilte Alete am Freitag in Bad Homburg mit. Der Kaufpreis werde erstattet.

Der Rückruf solle "unbedingt" beachtet und das Produkt nicht verwendet werden. Betroffen sind dem Unternehmen zufolge drei verschiedene Losnummern, die auf dem Deckelrand stehen:

  • "L 5me" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum September 2016,
  • "L 5fr" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum Oktober 2016
  • "L 5re" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum November 2016.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.