Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Amy Winehouse’ Leiche wird obduziert

Todesursache Amy Winehouse’ Leiche wird obduziert

Nach dem plötzlichen Tod der Sängerin Amy Winehouse hat die Polizei die Suche nach den Ursachen vorangetrieben. Die Leiche der 27-Jährigen soll noch am Sonntag obduziert werden, um Spekulationen um die Todesursache zu beenden.

Voriger Artikel
35 Menschen sterben bei Zugunglück in China
Nächster Artikel
„Getötet, fort, für immer – es ist nicht zu begreifen"

Amy Winehouse ist im Alter von 27 Jahren gestorben.

Quelle: dpa

London. Am Tag nach dem plötzlichen Tod der Sängerin Amy Winehouse hat die Polizei die Suche nach den Ursachen vorangetrieben. Die Leiche der 27-Jährigen sollte möglicherweise noch am Sonntag obduziert werden. Die Polizei erhofft sich davon Aufschlüsse darüber, woran die Musikerin gestorben sein könnte. Ein Polizeisprecher hatte am späten Samstagabend darum gebeten, von Spekulationen um die Todesursache abzusehen.

Mehrere Medien hatten berichtet, die seit langem mit Drogen- und Alkoholproblemen kämpfende Sängerin sei an einer Überdosis oder einer Alkoholvergiftung gestorben. Außerdem machten Gerüchte die Runde, jemand sei kurz vor ihrem Tod bei Winehouse gewesen. Nachbarn wollten Schreie gehört haben. Die Polizei betonte, es sei niemand festgenommen worden.

Sie galt als eines der größten Musiktalente ihrer Generation, ihre Drogenprobleme bekam Amy Winehouse aber nie in den Griff: Im Alter von nur 27 Jahren starb die junge Londonerin am Samstag in ihrer Wohnung. Tausende Fans in aller Welt trauern.

Zur Bildergalerie

Unterdessen soll Winehouse’ Vater Mitch von einer Reise nach New York zurückgekehrt sein, wo er eigentlich ein Konzert geben sollte. Mitch Winehouse hatte vergangenes Jahr seine erste Platte als Swingsänger herausgebracht. Ein Sprecher kündigte an, dass die Familie zu gegebener Zeit eine Stellungnahme abgeben werde.

Amy Winehouse, die für ihre charakteristische, rauchige Soulstimme berühmt war und vor allem mit ihrem Album „Back to Black“ (2006) weltbekannt wurde, war am Samstagnachmittag tot in ihrer Wohnung im Norden Londons gefunden worden. Der frühe Tod der Sängerin löste weltweit Betroffenheit aus.

jhf/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tote Rocklegenden
Foto: Amy Winehouse ist am Sonnabend im Alter von 27 Jahren gestorben.

Es ist eine dieser seltsamen, fast unheimlichen Geschichten, die die Rockmusik schreibt. Denn Amy Winehouse tritt mit ihrem Tod dem „Klub 27“ bei, einer exklusiven Runde von Rocklegenden, die alle im Alter von 27 Jahren gestorben sind.

mehr
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.