Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erneut Terrorverdächtiger in Belgien verhaftet

Anschläge in Brüssel Erneut Terrorverdächtiger in Belgien verhaftet

Knapp drei Monate nach den verheerenden Brüsseler Terroranschlägen haben die Behörden in Belgien einen 30 Jahre alten Mann in Haft genommen.

Voriger Artikel
Papageieneltern picken eingesperrte Küken frei
Nächster Artikel
Bekommen "Rock am Ring"-Fans Geld zurück?

Polizisten versperren den Zugang zur "Avenue de Caserne" in Etterbeek. Vor den Anschlägen von Brüssel sollen sich dort in einem Haus Terroristen verschanzt haben.

Quelle: EPA/OLIVIER HOSLET

Brüssel. Im Zusammenhang mit den Attentaten am Flughafen sowie in einer Metrostation in der Innenstadt werden ihm "terroristische" Morde und Mordversuche vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft am Freitagabend mitteilte. Zudem werde er verdächtigt, an einer terroristischen Vereinigung beteiligt zu sein.

Den Namen des Verdächtigen gaben die Behörden mit Youssef E.A. an. Im Rahmen der Ermittlungen seien im Laufe des Tages zudem Ereignisse in einem Haus in der Brüsseler Gemeinde Etterbeek "rekonstruiert" worden, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit. Es sei vermutlich vor den Anschlägen am 22. März von der Terrorgruppe als Unterschlupf genutzt worden. Nähere Details nannten die Behörden nicht. Bei den Anschlägen hatten Selbstmordattentäter 32 Menschen mit in den Tod gerissen.

dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Belgien

Bei einem Anti-Terror-Einsatz hat die belgische Polizei in der Nacht zum Samstag Dutzende Wohnungen in 16 Städten durchsucht. Zwölf Verdächtige sind laut Staatsanwaltschaft festgenommen worden. Anscheinend wollten die Attentäter während des EM-Spiels Belgien-Irland zuschlagen.

mehr
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.