Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Artist balanciert auf Slackline in 60 Metern Höhe
Nachrichten Panorama Artist balanciert auf Slackline in 60 Metern Höhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:17 24.06.2016
In 60 Metern Höhe ist Artist Lukas Irmler in Straubing über eine Slackline gelaufen. Quelle: Armin Weigel/dpa
Anzeige
Straubing

Vielen Zuschauern stockte wahrscheinlich der Atem: Extremsportler Lukas Irmler balancierte am Freitagabend in Straubing über eine 169 Meter lange Leine, die in 60 Metern Höhe zwischen dem Turm und der Basilika St. Jakob gespannt war. Anlass war das Fest zum 700. Geburtstag des Straubinger Stadtturmes.

Irmler brauchte für die Strecke nur zehn Minuten, wie das "Straubinger Tageblatt" berichtete. Die Slackline habe nur eine Breite von 3,5 Zentimeter gehabt. Im Gegensatz zu einem Hochseil sei sie außerdem nicht straff gespannt, wodurch es für den Artisten schwerer sei, das Gleichgewicht zu halten, berichtet "Spiegel Online".

In schwindelerregender Höhe ist in Straubing der Artist Lukas Irmler hoch über den Dächern des historischen Stadtzentrums über eine Slackline gelaufen. Er balancierte am Freitagabend über die 169 Meter lange Leine, die zwischen dem Stadtturm und der Basilika St. Jakob gespannt war.

Irmler hat aber Erfahrung: Wie er auf seiner Homepage schreibt, stand er vor zehn Jahren zum ersten Mal auf einer Slackline und balanciert seitdem regelmäßig in schwindelerregender Höhe. Er war außerdem gesichert, wie auf den Bildern zu sehen ist.

Aus Anlass des Jubiläums gab es in der niederbayerischen Stadt ein großes Fest mit Konzerten und anderen Attraktionen. Der historische Stadtturm wurde zuvor bereits von der Feuerwehr besonders herausgeputzt: Er trägt ein überdimensionales rotes Geschenkband samt zweier Schleifen um die Fassade.

Festbesucher bekamen übrigens ebenfalls die Möglichkeit, auf einer Slackline zu balancieren – allerdings in einer Höhe von 30 oder 50 Zentimetern über dem Boden.

dpa/RND/wer

In Köln hat die Polizei einen Mann kontrolliert, der er ein auffälliges T-Shirt trug. In seinem Rucksack fanden die Beamten dann eine selbst gebastelte Rohrbombe.

24.06.2016
Panorama Mit einer Druckluftwaffe - Unbekannte schießen auf Flüchtlinge

Auf Bewohner eines Paderborner Flüchtlingsheims wurden Schüsse abgefeuert. Der Staatsschutz ermittelt.

24.06.2016

Nachdem der Viernheimer Geiselnehmer von der Polizei erschossen wurde, steht fest: Die Waffe des 19-Jährigen war ein Schreckschussgewehr, die Granaten waren nur Attrappen. Und er lebte zuletzt in Norddeutschland.

24.06.2016
Anzeige