Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Aufruhr wegen rot leuchtender Meerestierchen
Nachrichten Panorama Aufruhr wegen rot leuchtender Meerestierchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 03.08.2015
Ein Luftbild zeigt das rote Leuchten des algenartigen Organismus am Strand von Wassenaar. Quelle: AFP
Anzeige
Den Haag

Auch viele deutsche Urlauber erlebten das Naturschauspiel an den beliebten Nordseestränden. Millionen von winzigen Meeresleuchttierchen, in der Biologie unter dem Namen "Noctiluca scintillans" bekannt, waren am Sonntag vor den Küsten unweit von Den Haag aufgetaucht. Für mehrere Stunden wurde ein Badeverbot ausgesprochen.

Die rot leuchtenden Schwärme von Mikroorganismen zogen sich jedoch bis Montagnachmittag wieder zurück. In Scheveningen, Wassenaar und Katwijk in der Provinz Südholland holten Rettungsschwimmer ihre roten Warnflaggen daraufhin wieder ein.

Trotz roter Glut: "Das Schwimmen war herrlich"

Die rötlich leuchtenden Mikroorganismen seien zwar nicht giftig, könnten aber Irritationen der Haut und der Atemwege verursachen, warnte ein Sprecher der zum Umweltministerium gehörenden Wasserbehörde Rijkswaterstaat. "Es erscheint uns darum besser, wenn Menschen nicht ins Wasser gehen." An den Stränden fuhren Autos mit Warnschildern entlang: "Zee gevaarlijk" (Gefahr im Meer).

Die meisten Badegäste hielten sich an die Warnung und gingen nicht baden. Andere Besucher waren dagegen verängstigt. Allerdings gab es etliche, die trotzdem ins Wasser gingen. "Wenn ich da wirklich nicht hinein gedurft hätte, dann hätten sie mich doch bestimmt rausgeholt", sagte ein niederländischer Urlauber gegenüber Reportern. "Das Schwimmen war herrlich."

Einzeller erzeugen mystisches Licht

Ein Sprecher des Niederländischen Instituts für Meeresforschung (NIOZ) erklärte später, das Badeverbot sei vielleicht eine zu starke Reaktion auf das Auftauchen der Meeresleuchttierchen gewesen. Dabei handelt es sich um Einzeller, die sich vor allem von Plankton ernähren und die Fähigkeit besitzen, Licht zu erzeugen.

Die Mikroorganismen treten an der niederländischen ebenso wie an der deutschen Nordseeküste in den warmen Monaten immer wieder in großen Schwärmen auf. Sie verschwinden aber meist nach kurzer Zeit.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Vom Fernsehen ins Museum - "Loriot-Sofa" ist Geschichte

Ein Kultobjekt der deutschen Fernsehunterhaltung kommt ins Museum: Das rote Sofa, auf dem Vicco von Bülow alias Loriot den TV-Humor revolutionierte, steht jetzt als dauerhafte Leihgabe im Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart.

03.08.2015

Die Waldbrände in Kalifornien breiten sich rasant aus. Tausende sind auf der Flucht. Die Feuerwehr konnte bisher nur einen kleinen Teil der Flammen unter Kontrolle bringen, dabei ist es erst der Anfang der Waldbrandsaison. Jetzt kommt die Nationalgarde zur Hilfe.

03.08.2015
Panorama Ministerin eröffnet Turnier in Aachen - Von der Leyen trainiert im Urlaub für Reit-EM

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) nimmt an der Reit-EM in Aachen teil – und zwar als Reiterin bei der Eröffnungsfeier. "Es ist eine große Herausforderung, ich hoffe, die Vorbereitungszeit wird reichen."

03.08.2015
Anzeige