Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Aus Celle verschleppte Kinder in Süddeutschland gesichtet?
Nachrichten Panorama Aus Celle verschleppte Kinder in Süddeutschland gesichtet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 05.07.2011
Quelle: dpa
Anzeige
Hermannsburg

Im Fall der vier von ihrem Vater aus Hermannsburg bei Celle verschleppten Kinder verfolgen die Ermittlungsbehörden mehrere neue Spuren. Zeugen wollen die Gruppe in Süddeutschland gesehen haben. „Nach der Veröffentlichung sind weitere Hinweise zum Aufenthaltsort des Beschuldigten und seiner Kinder eingegangen“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft im niedersächsischen Celle am Dienstag. „Darunter befinden sich mehrere, die ebenfalls nach Süddeutschland führen“. Es gebe aber auch Zeugen, die die Kinder woanders gesehen haben wollen.

Unter einem Vorwand hatte der 37 Jahre alte nicht sorgeberechtigte Vater die vier- bis achtjährigen Kinder am Ostermontag bei seiner Ex-Frau abgeholt und war mit ihnen zunächst nach Ägypten geflogen. Der Mann gilt als christlicher Fundamentalist.

frx/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einladung im Internet, Geburtstagsparty auf Facebook angekündigt? Das mobilisiert oft ungewollt Massen. Politiker wissen nicht, wie sie mit dem Trend umgehen sollen. Ein Überblick.

Dirk Schmaler 05.07.2011

Kaisersohn, NS-Gegner, Politiker: Otto von Habsburg ist am Montag mit 98 Jahren gestorben.

Simon Benne 05.07.2011

Neues Leben im ehemaligen NS-Seebad Prora: Auf Rügen hat am Montag die „längste Jugendherberge der Welt“ eröffnet. Ein erster Rundgang in Begleitung eines Dreijährigen.

04.07.2011
Anzeige