Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter

Verletzte bei Unfall Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter

Ein Auto ist die Treppe zu einer U-Bahn-Station in der Bernauer Straße in Berlin hinuntergefahren, dabei wurden sechs Menschen verletzt. Der Fahrer habe einem Radfahrer ausweichen wollen und sei dann auf die Treppe geraten.

 

Berlin - Bernauer Straße 52.538208 13.395971
Google Map of 52.538208,13.395971
Berlin - Bernauer Straße Mehr Infos

Der Kleinwagen auf dem Bahnsteig der U8 an der Haltestelle Bernauer Straße in Berlin.
 

Quelle: dpa

Berlin. Ein Auto ist in Berlin die Treppe einer U-Bahn-Station hinabgefahren und hat dabei sechs Menschen verletzt. Die Polizei sprach am frühen Samstagmorgen von einem Unfall. Zeugen hätten dies so bestätigt. Der Fahrer des Kleinwagens wollte den Polizei-Angaben zufolge einem Radfahrer ausweichen. Dabei habe er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei die Treppe zum Bahnsteig der Haltestelle Bernauer Straße hinuntergefahren. Nach Angaben der Rettungskräfte kam der Wagen auf dem Bahnsteig zum Stehen. Unklar war zunächst, ob das Auto möglicherweise zu schnell unterwegs war.

Ein Auto ist die Treppe zu einer U-Bahn-Station in der Bernauer Straße in Berlin hinuntergefahren, dabei wurden sechs Menschen verletzt.

Zur Bildergalerie

Der Feuerwehr zufolge erlitten drei Menschen leichte, drei weitere mittelschwere Verletzungen. Sie kamen in Krankenhäuser. Ob Auto- und Radfahrer unter den Verletzten waren, stand am frühen Samstagmorgen nicht fest. Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Es waren auch schwer bewaffnete Polizisten zu sehen, wie ein dpa-Fotograf berichtete. In Berlin findet derzeit der Evangelische Kirchentag mit Zehntausenden Besuchern statt.

Von RND/dpa

Die aufgehende Sonne hinter der Siegesgöttin Victoria auf der Waterloosäule in Hannover.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.