Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Baby kommt im Flugzeug zur Welt

Frühgeburt über den Wolken Baby kommt im Flugzeug zur Welt

Auf einem Flug von Dubai auf die Philippinen haben bei einer schwangeren Frau die Wehen eingesetzt – zwei Monate zu früh. Zufällig waren zwei Krankenschwestern an Bord. Zusammen mit der Crew holten sie das Kind zur Welt – in einer Höhe von 30.000 Fuß.

Voriger Artikel
Fabian Hambüchen wird Vertretungslehrer
Nächster Artikel
Polizist auf Kinderfahrrad jagt Verbrecher

In einem Airbus 330 der Fluggesellschaft Cebu Pacific hat eine Frau ein Kind zur Welt gebracht.

Quelle: Ritchie B. Tongo/dpa/Facebook/Missy Berberabe Umandal

Dubai. Fünf Stunden, nachdem das Flugzeug der Airline Cebu Pacific am Sonntag in Dubai gestartet war, hätten die Wehen eingesetzt, berichtete eine Frau, die nach eigenen Angaben ebenfalls an Bord des Airbus 330 war. "Meine Mutter weckte mich und sagte, dass gerade ein Baby geboren werde", schrieb die Frau auf ihrer Facebook-Seite.

Sie machte auch ein Foto von der jungen Mutter mit dem Kind im Arm, die während des Flugs neben ihr gesessen habe. Die britischen Zeitungen "Mirror" und die "Sun" zeigten weitere Bilder, auf denen die Crew, die Frau und das Baby zu sehen sind. Die "Daily Mail" veröffentlichte außerdem ein kurzes Handyvideo. Ein weiterer Passagier bestätigte der Zeitung "Gulf News" die Angaben.

Zwei Krankenschwestern halfen

Der Geburtstermin sei eigentlich erst im Oktober gewesen, berichtete die Facebook-Nutzerin "Missy Berberabe Umandal". Die Geburt sei deshalb "eine Überraschung" gewesen. Als die Wehen einsetzten, seien die Philippinen immer noch fünf Stunden entfernt gewesen, und die schwangere Frau habe gesagt, dass sie das Kind solange nicht zurückhalten könne. Die Crew habe daraufhin zwei Krankenschwestern unter den Passagieren ausfindig gemacht, die sofort geholfen hätten.

Wie die Augenzeugin weiter berichtete, holte die Crew die Schwangere in den vorderen Teil des Flugzeugs und zog die Vorhänge zu. Bald darauf hätten sie Babyschreie gehört, schrieb die Facebook-Nutzerin. "Da wussten wir, dass das Baby geboren war." Nach Angaben des der britischen Zeitung "Mirror" brachte die Frau ein gesundes Mädchen zur Welt. Kurze Zeit später sei die Frau mit ihrem Kind zurück zu ihrem Platz gekommen, schrieb die Augenzeugin.

Der Säugling sei in einem Waschbecken mit Mineralwasser gesäubert worden, erzählte die Frau. "Wir mussten nehmen, was verfügbar war", erklärte eine der beiden Krankenschwestern der Zeitung "Gulf News". "Ich glaube, es war in der Nähe der Küche, wo wir das Kind zur Welt gebracht haben."

Flugzeug landete in Indien

Anschließend sei der Airbus für eine Zwischenlandung nach Indien umgeleitet worden, um die Mutter und ihr Kind vorsichtshalber in ein Krankenhaus zu bringen. Der Flug von Dubai auf die Philippinen habe deshalb 18 anstatt 9 Stunden gedauert.

Unter Berufung auf die Vereinten Nationen berichtet der "Mirror", dass Babys, die an Bord eines Flugzeugs zur Welt kommen, die Nationalität der Fluggesellschaft annehmen. Cebu Pacific ist auf den Philippinen registriert. Die britische Zeitung "Daily Mail" schrieb, dass das Mädchen zusätzlich einen indischen Pass bekommen werde, weil Indien das erste Land gewesen sei, dass es betreten habe.

RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.