Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sabia Boulahrouz wirklich wieder schwanger

Babyglück Sabia Boulahrouz wirklich wieder schwanger

Die Schwangerschaft hat man der 37-jährigen Sabia Boulahrouz lange nicht angesehen – auch weil sie nach der Trennung stark abgenommen hat. Aber die Ex-Freundin des niederländischen Fußball-Profis Rafael van der Vaart erwartet tatsächlich ihr viertes Kind.

Voriger Artikel
Fischer dürfen Rekord-Walhai nicht verkaufen
Nächster Artikel
Miley Cyrus plant Nackt-Konzert

Sie haben sich im August getrennt: Fußballer Rafael van der Vaart (32) und Sabia Boulahrouz (37). Im Februar 2016 erwarten sie ein gemeinsames Kind.

Quelle: Daniel Reinhardt

Hannover. Sabia Boulahrouz ist wieder schwanger. Bereits im Februar 2016 soll die Ex-Freundin von Fußball-Profi Rafael van der Vaart ihr viertes Kind bekommen, wie die 37-Jährige der Gala in einem Interview erklärte. Den Schwangerschaftstest habe sie sogar noch zusammen mit dem Niederländer gemacht. "Als das Ergebnis positiv war, haben wir uns riesig gefreut", sagte Sabia Boulahrouz.

Kurz danach trennte sich das Paar. Die 37-Jährige freut sich trotzdem auf das Baby. "Natürlich hatte ich mir für unser Kind eine intakte Familie gewünscht", sagte Boulahrouz. "Wir hatten klare gemeinsame Vorstellungen vom Leben." Sie hätten sogar von Enkelkindern geträumt.

Zum Ende hin sei der Druck auf die Beziehung jedoch "enorm" gewesen. "Wir sind nicht mehr auf einen gemeinsamen Nenner gekommen", sagte Boulahrouz. Auch die Schwangerschaft habe man ihr lange nicht angesehen, weil sie so stark abgenommen habe. "Wahrscheinlich finden viele Leute es einfach seltsam, dass ich mehr als zehn Kilo abgenommen habe", sagt Boulahrouz. "Der Frauenarzt hat mir schon Infusionen gelegt, damit mein Körper genügend Vitamine bekommt." Medien hatten berichtet, Rafael van der Vaart zeifle die Schwangerschaft an und fordere einen ärztlichen Beweis.

Ein Liebes-Comeback wird es trotzdem nicht geben. Die Beziehung mit Rafael van der Vaart, der im Sommer vom Hamburger SV zum spanischen Erstligaklub Betis Sevilla wechselte, ist endgültig vorbei. "Für unsere Familie bin ich durch die Hölle gegangen", sagte die 37-Jährige im Gala-Interview. "Ich will meine Kinder nie wieder in so eine Situation bringen." Auch Kontakt habe sie zu dem Fußball-Profi nicht mehr.

kst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zwei Monate nach Trennung
Foto: Rafael van der Vaart ist zwei Monate nach der Trennung von Sabia Boulahrouz wieder verliebt.

Zwei Monate nach der Trennung von Sabia Boulahrouz hat Rafael van der Vart schon eine neue Freundin. Die 23-Jährige ist, wie van der Vaart, Holländerin.

mehr
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.